Aufrufe
vor 7 Monaten

COMPACT-Edition 1

  • Text
  • Russland
  • Menschen
  • Ukraine
  • Krim
  • Russischen
  • Beziehungen
  • Staaten
  • Welt
  • Europa
  • Deutschland

2012 Besuch in der

2012 Besuch in der Grabeskirche in Jerusalem. Foto: kremlin.ru 2005 Putin im Cockpit eines Strategischen Bombers auf dem Charkalowski Fliegerhorst im Moskauer Gebiet. Foto: kremlin.ru 8 2005 An Bord des Kreuzers Peter der Große während eines Manövers der Nordflotte. Foto: Pressedienst der Präsidialkanzlei; CC BY-SA 3.0 2008 Putin betäubt einen Tiger im Naturschutzgebiet Primorsky Krai. Foto: Premier.gov.ru; CC BY-SA 3.0

«Russland hatte gegenüber Deutschland immer besondere Gefühle» _ Rede im Deutschen Bundestag am 25. September 2001 Wladimir Putin hielt als erstes russisches Staatsoberhaupt eine Rede im Deutschen Bundestag. Er sprach fast durchgehend auf deutsch. Sehr geehrter Herr Präsident. Sehr geehrter Herr Bundeskanzler. Meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich bin aufrichtig dankbar für die Gelegenheit, hier im Bundestag zu Ihnen zu sprechen. Es ist das erste Mal in der Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen, dass ein russisches Staatsoberhaupt in diesem Hohen Hause auftritt. Diese Ehre, die mir heute zuteil geworden ist, bestätigt das Interesse Russlands und Deutschlands am gegenseitigen Dialog. Ich bin gerührt, dass ich über die deutsch-russischen Beziehungen sprechen kann, über die Entwicklung meines Landes sowie des vereinigten Europas und über die Probleme der internationalen Sicherheit – gerade hier in Berlin, in einer Stadt mit einem so komplizierten Schicksal. Diese Stadt ist in der jüngsten Geschichte der Menschheit mehrmals zum Zentrum der Konfrontation, beinahe mit der ganzen Welt, geworden. Selbst in der schlimmsten Zeit, noch nicht einmal in den schweren Jahren der Hitler-Tyrannei, ist es aber nicht gelungen, in dieser Stadt den Geist der Freiheit und des Humanismus, für den Lessing und Wilhelm von Humboldt den Grundstein gelegt haben, auszulöschen. In unserem Lande wird das Andenken an die antifaschistischen Helden sehr gepflegt. Russland hegte gegenüber Deutschland immer besondere Gefühle. Wir haben Ihr Land immer als ein bedeutendes Zentrum der europäischen und der Weltkultur behandelt, für deren Entwicklung auch Russland viel geleistet hat. Kultur hat nie Grenzen gekannt. Kultur war immer unser gemeinsames Gut und hat die Völker verbunden. Heute erlaube ich mir die Kühnheit, einen großen Teil meiner Ansprache in der Sprache von Goethe, Schiller und Kant, in der deutschen Sprache, zu halten. Weiter auf deutsch 9

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf