Aufrufe
vor 11 Monaten

COMPACT-Edition 2

  • Text
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Menschen
  • Welt
  • Zeitung
  • Merkel
  • Russland
  • Putin
  • Spiegel
  • Bild

Lügen gegen Russland 24

Lügen gegen Russland 24 Unmenschen? «Wer hier bekämpft wird, sind nicht die Menschen, sondern die Separatisten.» (Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl Lamers über die Großoffensive der Kiewer Regierung gegen die Ostukraine, t-online.de, 27.5.2014) Der Iwan kommt! «Sie kommen in Scharen und sie kommen verdeckt. Sie fallen in Horden bei der Deutschen Welle ein ebenso wie bei Facebook und in den Kommentarforen bald jeder großen westlichen Zeitung. Putins Info-Krieger sind Legion und sie machen Meinung im Sinne ihres Herrn.» (welt.de, 31.5.2014) Handspiel «Werden sich heute bei der Gedenkfeier zum 70. D-Day in der Normandie Obama und Putin die Hand geben? (…) Darf man dem Bösen die Hand geben? Und wie lange? Muss man seine Hand zurückziehen, als wäre sie verbrannt? Ist Small Talk mit einem Bösen erlaubt? Darf man einen Bösen am Ärmel anfassen, wie Obama es gerne tut?» (Franz Josef Wagner, bild.de, 6.6.2014) Anti-Terroristen «Die Kiewer Regierung weitet derzeit den Anti-Terror-Einsatz aus.» (Süddeutsche Zeitung über den Krieg der ukrainischen Regierung gegen die russischsprachigen Bevölkerungsteile im Osten, 9.6.2014) Untermenschen? «Wir beugen unsere Häupter vor den Helden (…). Sie verloren ihr Leben, weil sie Männer und Frauen, Kinder und Alte verteidigten, die sich der Gefahr ausgesetzt sahen, von Eindringlingen getötet zu werden, welche von Untermenschen gesponsert werden.» (Der ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk, Website der ukrainischen US-Botschaft, Vormittag des 16.6.2014; am Nachmittag wurde die Formulierung «Untermenschen» – Original: subhumans – durch «Unmenschen» – Original: inhumans – ausgetauscht.) Sündenbock Putin «Putin tötete meinen Sohn» (Vater eines Todesopfers aus der über der Ostukraine abgeschossenen Passagiermaschine MH17, Titelseite der Daily Mail, 18.7.2014) Kriegsträumer «Die Welt muss aufwachen // (…) Es wird höchste Zeit für umfassende Wirtschaftssanktionen. Wladimir Putin kann kein Partner mehr sein.» (Frankfurter Rundschau, 18.7.2014) Spekulationsblase «…doch weisen Indizien darauf hin, dass eine von prorussischen Separatisten abgefeuerte Boden-Luft-Rakete russischer Bauart das Flugzeug zum Absturz gebracht hat (…).» (Richard Herzinger, welt.de, über den Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17, 18.7.2014) Zwangsrezept «Wehrt Euch endlich gegen Putin // (…) Nur Zwangsmaßnahmen, die unerbittlich die Lebensstränge von Russlands Wirtschaft mit dem Westen kappen, werden wirken.» (Ernst Elitz, bis 2009 Intendant des Deutschlandradios, Bild, 20.7.2014)

Lügen gegen Russland Mit dieser Darstellung könnte sich Wladimir Putin vielleicht sogar anfreunden. Foto: Der Spiegel vom 13.3.2014 Weltkriegs-Hetzer «Europa, zeig endlich Zähne! (…) Das ist wohl die einzige Sprache, die der raffinierte Ideologe Putin versteht.» (Die Welt, 21.7.2014) Presse-Popanz «Putin! Allein der Name lässt manch einen schaudern.» (Mainpost, 4.8.2014) Bildungsfern «Handelskrieg mit Russland. Plant Putin schon die nächsten Sanktionen?» (Bild-Zeitung verdreht die Tatsachen, indem sie die Sanktionierung Russlands durch europäische Staaten als Initiative Moskaus darstellt, 8.8.2014) Kriegsphantasien «Freitagabend mussten Zuschauer und Leser im Westen glauben, in der Ostukraine sei der Casus Belli erreicht: Eine Meldung von der teilweisen Vernichtung eines "russischen Militärkonvois" auf ukrainischem Gebiet durch die ukrainische Armee machte die Runde. Auch Spiegel- Online griff die Nachricht auf und sprach von einem Angriff auf den Militärkonvoi. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen "bestätigte" in seiner wie üblich vorpreschenden Art sofort den "Einfall" der russischen Armee in die Ostukraine. Die Amerikaner sprachen ebenfalls von einer "russischen Militärintervention". Weltweit rutschten die Börsenkurse ab. (…) Bilder davon hat die Regierung in Kiew bis heute nicht vorgelegt, auch die Amerikaner haben offenbar keine. Die besagte Kolonne ist inzwischen zudem von allen ukrainischen Nachrichtenseiten verschwunden.» (spiegel.de, 16.8.2014) Zankapfel «An apple a day keeps the Putin away!» (Landwirtschaftsminister Christian Schmidt, CSU, 27.8.2015) Propaganda-Wühlkiste «Russische Kampfpanzer fahren am 19.8.2014 noch unter Beobachtung von Medienvertretern in der Ukraine.» (Bildunterschrift unter einem Foto, das der Westdeutsche Rundfunk am 29.8.2014 in einem Artikel als Beweis für die russische Einmischung in der Ukraine nahm. Das Bild sei am 19. August aufgenommen worden, tatsächlich stammte die Aufnahme aus dem Kaukasus-Krieg 2008 in Georgien.) 25

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf