Aufrufe
vor 7 Monaten

COMPACT-Edition 2

  • Text
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Menschen
  • Welt
  • Zeitung
  • Merkel
  • Russland
  • Putin
  • Spiegel
  • Bild

Lügen gegen Russland 26

Lügen gegen Russland 26 Krause auf Kriegskurs «Russland attackiert nicht nur die Ukraine, es attackiert die gesamte europäische Sicherheitsordnung. Putin hat dafür gesorgt, dass Krieg in unserem Teil der Welt wieder denkbar geworden ist, er ist kein Partner mehr, er ist Gegner.» (Rolf-Dieter Krause, Leiter des ARD-Studios Brüssel, Tagesthemen Kommentar, 3.9.2014) Würgereflex «Putins langer Arm reicht bis in Gremien der ARD // Der ARD-Programmbeirat kritisiert "antirussische Tendenzen" im Programm. Das Verfahren erinnert an stalinistische Geheimprozesse.» (Die Welt, 24.9.2014) Lügentausch «Meine Damen und Herren, ich habe nun ein Wort in eigener Sache. Kriegsberichterstattung und die Arbeit in Konfliktgebeten, das ist für unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten (…) eine der größten Herausforderungen in unserem Beruf überhaupt. (…) Unter solchen Umständen sind Fehler möglich, auch wenn wir alles daransetzen sie zu vermeiden. Uns ist dennoch ein solcher Fehler passiert: Die Tagesthemen haben am 20. Mai einen fehlerhaften Bericht aus der Ostukraine gesendet. (…) In dem Bericht wurde erwähnt, dass zwei Bürger der Stadt Krasnoarmeisk durch Kugeln pro-russischer Separatisten getötet wurden. Richtig ist aber, dass die Schützen einem ukrainischen Freiwilligen-Bataillon angehörten. Wir bedauern unseren Fehler und möchten uns bei ihnen dafür entschuldigen.» (Thomas Roth, Moderator der ARD-Tagesthemen, Sendung vom 1.10.2014) Luftnummer «MH17-Abschuss // BND sicher: Es waren Putins Schergen!» (bild.de, 19.10.2014) Beißreflexe «Dann gebt doch Russland die DDR zurück!» (Jacques Schuster, Chefkommentator Die Welt, zum Aufruf einiger deutscher Prominenter für Frieden mit Russland, 29.11.2014) Gewissensbisse «Dieser Russland-Aufruf ist ein peinliches Dokument. (…) Was ist das, wenn nicht der Versuch, die Arbeit von Journalisten zu beeinflussen, ihnen ein schlechtes Gewissen einzureden und auf sie Druck auszuüben.» (Die Welt kommentiert den Aufruf von Prominenten für Frieden mit Russland, welt.de, 8.12.2014) In diesem Bericht ging es um die angebliche Verletzung des ukrainischen Luftraumes durch die russische Luftwaffe. Als Quelle diente ausgerechnet der US-Abhördienst NSA. Foto: Bild am Sonntag-Titelseite

Lügen gegen Russland Fressfeind «Treibt Sie die Sorge um, dass Russlands, dass Putins Hunger nach Territorium vielleicht noch nicht gestillt sein könnte mit der Krim, und wie wollen Sie sich dagegen einstellen?» (Frage von Claus Kleber an Bundeskanzlerin Angela Merkel im ZDF heute-journal, 8.12.2014) Ertappt! «Russland hat den Zugang zum Führerschein eingeschränkt. Nach einer neuen Verordnung dürfen Menschen mit "Geistes- und Verhaltensstörungen" nicht mehr Autofahren. Die Regierung stellte klar, dass dies nicht für Transsexuelle gelte.» (…) Anmerkung der Redaktion: An dieser Stelle hatte es ursprünglich geheißen, das Fahrverbot gelte auch für Transsexuelle, Transvestiten, Fetischisten, Pädophile und Voyeuristen sowie Glücksspielsüchtige und Kleptomanen. Allen diesen Gruppen würden Persönlichkeitsstörungen attestiert, was sie zu einer Gefahr für den Straßenverkehr mache. Das ist – wie oben klargestellt – nicht der Fall. (tagesschau.de, 9.1.2015) Gute Frage «Während bei uns Alarmstimmung herrscht und Zeitungen Sonderseiten und TV-Anstalten Sondersendungen bringen, weil 17.000 Menschen in Dresden als sogenannte Patrioten Europas gegen die Islamisierung des Abendlandes protestieren (…), leben auf der Krim Millionen von Menschen unter einer zwangsweisen, völkerrechtswidrigen Annexion von Teilen der Ukraine (…). Bei uns haben derzeit die Russlandversteher, Islamismusrelativierer und Chinaverherrlicher Konjunktur und diskreditieren immer unverhohlener und unwidersprochener den Rechtsstaat und die Menschenrechte. Über was regen wir uns eigentlich auf? Was für Prioritäten haben wir, vor allem wir Journalisten, auch wir bei Axel Springer?» (Springer-Vorstand Mathias Döpfner, 12.1.2015) Beweis Marke Eigenbau «Haben wir nun den endgültigen Beweis, dass Russland den Krieg in der Ukraine von Anfang an geplant hat? Nein, das ganz sicher nicht. Wir brauchen aber gar kein Papier als Beweis, wir haben längst einen unwiderlegbaren: Es ist der Rauch aus den Kanonenrohren schwerer Panzer und Geschütze auf Seiten der sogenannten Aufständischen, der monatelange brutale Krieg.» (Alois Theisen, Chefredakteur des Hessischen Rundfunks, ARD-Tagesthemen, 25.2.2015) Vor-Urteil «Wer wirklich dahintersteckt, wird wohl für immer das Geheimnis des korrupten russischen Sicherheitsapparats bleiben.» (spiegel.de über den Mord an dem russischen Oppositionellen Boris Nemzow, für den die Massenmedien sofort Putin verantwortlich machten, 28.2.2015) Am Desinfo-Buffet «"Putin hat Nemzow exekutieren lassen" // Was Putin mit Hitler verbindet, und weshalb nur Russlands Präsident hinter dem Tod von Nemzow stehen kann: der Kreml-Experte Juri Felschtinsky über Putins Politikwandel.» (zeit.de, 6.3.2015) 27

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf