Aufrufe
vor 1 Jahr

COMPACT-Edition 2

  • Text
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Menschen
  • Welt
  • Zeitung
  • Merkel
  • Russland
  • Putin
  • Spiegel
  • Bild

Kriegslügen Teufelstanz

Kriegslügen Teufelstanz «Pakt mit dem Teufel // Assad: Vom Giftgas-Diktator zum Möchtegern-Verbündeten. Es wäre ein Pakt mit dem Teufel: Im Bürgerkrieg geht der syrische Diktator Assad mit aller Härte gegen sein eigenes Volk vor – sogar Giftgas kam zum Einsatz. Doch angesichts der Bedrohung durch IS versucht er nun, sich dem Westen als Verbündeter anzudienen.» (focus.de, 27.8.2014) Polenwitz «Das deutsche "Nie wieder Krieg!" nervt.» (Janusz Reiter, erster Botschafter Polens nach der Wiedervereinigung, welt.de, 18.10.2014) Die scharfe Angie «Wir wissen aus Gründen der Geschichte, dass man nicht zu friedfertig sein darf.» (Angela Merkel nach dem G20-Gipfel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.11.2014) Giftige Propaganda «Giftgas-Angriff der syrischen Luftwaffe // ER hat es wieder getan!» (bild.de, 17.3.2015) Virtuelle Kriegsführung «Ein Cyberangriff in einer bestimmten Größenordnung ist gleichzusetzen mit einem bewaffneten Angriff. Der Nato- Verteidigungsmechanismus Artikel 5 gilt für einen Cyberangriff.» (NATO-Sprecher Jamie Shea über die angeblich von russischen Hackern begangene Trojaner-Attacke auf den Bundestag, welt.de, 12.6.2015) Lügen im Heiligen Land «Israel begeht keine Kriegsverbrechen.» (Reaktion des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu auf den Bericht der UN- Untersuchungskommission zum Gazakrieg 2014, tagesschau.de, 22.6.2015) Die Kampf-Kanzlerin «Tatsächlich bin ich überzeugt, dass die Deutschen kämpfen würden. Kanzlerin Merkel wäre bereit zu kämpfen und die Opposition wäre es auch.» (US-Stratege Zbigniew Brzezinski zum möglichen Krieg gegen Russland, spiegel.de, 29.6.2015) 60 Das sind tatsächlich russische Panzer - aber nicht in der Ukraine, wie das Bild suggerieren soll. Foto: huffingtonpost.de Siegermentalität «Die Alternative wäre schlimmer gewesen // Es war grausam, aber richtig, dass die Amerikaner vor siebzig Jahren die Atombomben über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben. Alles andere hätte noch mehr Menschenleben gekostet.» (welt.de, 6.8.2015)

Der Euro-Schwindel Der Euro-Schwindel Der Euro ist so sicher wie unsere Rente – und wenn das Gegenteil allzu offensichtlich wird, sind wahlweise die faulen Griechen oder die geizigen Deutschen daran schuld. Wer anderes behauptet, ist ein Rechtspopulist oder Schlimmeres. Gerüchteküche «Es gibt das Gerücht, dass Staaten nicht pleitegehen können. Dieses Gerücht stimmt nicht.» (Angela Merkel auf einer Veranstaltung der Privatbank Metzler, Der Spiegel, 26.1.2009) Lügenrettung «Wir mussten die Verträge brechen, um den Euro zu retten.» (Die damalige französische Finanzministerin und heutige Chefin des Internationalen Währungsfond, IWF Christine Lagarde, auf dem Höhepunkt der damaligen Euro-Krise 2010) Juncker auf Zehenspitzen «Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob etwas passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.» (Der damalige luxemburgische Ministerpräsident und spätere EU-Kommissionspräsident, Der Spiegel Nr. 52/1999) Mein Geschwätz von gestern «Es gibt keine Finanzhilfen für Griechenland.» (Bundeskanzlerin Angela Merkel, März 2010) Schutzhaft «Wir schützen das Geld der Menschen in Deutschland.» (Angela Merkel zum Euro-Rettungsschirm, Mai 2010) ww Euro-Fundamentalismus «Wenn die Maßnahmen konsequent durchgeführt werden, die wir verabredet 61

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf