Aufrufe
vor 11 Monaten

COMPACT-Edition 3

  • Text
  • Merkel
  • Deutschland
  • Europa
  • Menschen
  • Deutsche
  • Deutschen
  • Zeitung
  • Welt
  • Merkels
  • Kanzlerin

32 2011 drapierte

32 2011 drapierte US-Präsident Barack Obama seine Freundin Angela mit der Freiheitsmedaille, der höchsten zivilen Auszeichnung des Landes. Foto: Official White House Photo/ Pete Souza Angies Erdkunde «Wenn wir Europa nicht nur geografisch, sondern vor allem politisch definieren wollen, dann reicht Europa von San Francisco bis Wladiwostok.» (Rede auf der Konferenz junger Führungskräfte aus den KSZE-Staaten, 30.4.1992) Kanon und Kanonen «Europa und Amerika sind durch das Bekenntnis zu denselben Ideen der Freiheit und der Menschenrechte in einem Kanon gemeinsamer Werte eng miteinander verbunden. Die wechselseitige kulturelle Prägung ist unübersehbar.» (Rede auf der Konferenz junger Führungskräfte aus den KSZE-Staaten, 30.4.1992) Nationale Fremdbestimmung «Für die Partei, die ich anführe, ist unsere enge Partnerschaft und Freundschaft mit den Vereinigten Staaten genauso ein fundamentales Element nationaler Bestimmung wie die Europäische Integration.» (Beitrag in der Washington Post, «Schröder spricht nicht für alle Deutschen», 20.3.2003) Uncle Sam diktiert «Es ist nicht in unserem Interesse, dass Europa gegen Amerika arbeitet. Es wird kein geeintes Europa gegen Amerika geben. Es ist ureigenes deutsches Interesse, so zu verfahren und so zu agieren.» (Rede auf dem CDU-Parteitag, 1.12.2003) Lehrstück Irakkrieg «[Die EU-Verfassung] wird Europa nicht gegen Amerika in Stellung bringen, denn jeder vernünftige Mensch in Europa weiß, auch das haben die europäischen Erfahrungen des Irak-Konflikts gelehrt: Ein gemeinsames und geschlossenes Europa kann und wird es nicht gegen Amerika geben.» (Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz, 11.2.2004) Diplomatie der Ohnmacht «Das Setzen auf unterschiedliche Partner von Fall zu Fall zerstört die transatlantischen Beziehungen und die europäische Integration gleichermaßen. Es läuft deutschen Interessen zutiefst zuwider.» (Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz, 11.2.2004)

Die amerikanische Kanzlerin Vorbild großer Bruder «Der Amerikaner sagt: “Ich muss mir das Prinzip anschauen. Ich habe ganz offensichtlich neue Verhältnisse und brauche neue Spielregeln.“ Und was macht der Deutsche? Der ist erstmal deprimiert und denkt, vielleicht ist der Staat doch der sichere Hafen – wie ein Kleinkind, das bei den ersten Gehversuchen fällt und dann lieber liegenbleibt, als sich nochmals wehzutun. Völlig falsch!» (Angela Merkel, Mein Weg, 2005) Alternativlos «Nein. Niemals. (…) Das unbalancierte Auftreten im Irakkonflikt, die Vereinbarung sogenannter Achsen – Paris, Berlin, Moskau –, das hat freilich den Eindruck hervorgerufen, als gehe es künftig um eine solche Entscheidung.» (Gefragt, ob sich Deutschland zwischen Europa und den USA entscheiden müsse, Angela Merkel, Mein Weg, 2005) Angies Familie Freund hört mit. Foto: picture alliance/dpa «Das atlantische Bündnis hat für mich Ähnlichkeit mit einer Familie: Man ärgert sich auch mal übereinander, nicht immer ist alles nur eitel Sonnenschein, aber niemand rennt zur Nachbarfamilie und fängt an, gegen die eigene zu intrigieren.» (Angela Merkel, Mein Weg, 2005) Zonk! «Ich bin sicher, mit der These, dass eine Achse Paris – Berlin – Moskau niemals das transatlantische Bündnis ersetzen oder in die zweite Reihe drängen darf, würde ich jede Abstimmung gewinnen.» (Angela Merkel, Mein Weg, 2005) «Wir wollen hier ja kein eigenständiges Handeln.» 24.10.2009 Merkel und George Bush senior. Foto: picture-alliance/dpa Wieso eigentlich nicht? «Sie dürfen Bush nicht auf eine Ebene mit Hussein und Bin Laden stellen.» (Angela Merkel, Mein Weg, 2005) Bis dass der Tod uns scheidet «Die enge, freundschaftliche Verbindung mit den Vereinigten Staaten von Amerika und eine starke NATO – sie sind und bleiben auch in Zukunft in unserem fundamentalen europäischen Interesse.» (Rede zur Feier des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge, 25.3.2007) 33

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf