Aufrufe
vor 3 Monaten

COMPACT-Geschichte

  • Text
  • Otto
  • Deutschen
  • Reich
  • Deutschland
  • Deutsche
  • Friedrich
  • Domain
  • Compactgeschichte
  • Kaiser
  • Heinrich
Beschreibung der Deutschen Geschichte

COMPACTGeschichte _ Das Regnum Teutonicum entsteht Die Krone des Reiches Nachfolger ab 936 weiterbauen konnten. Zur Jahrtausendwende erblickte man schließlich wichtige Wesenszüge eines Reiches, dessen Charakter deutsche Nationalität und deutsches Volk prägen sollten. Heinrich selbst schuf dafür eine wichtige Voraussetzung, als er in der Quedlinburger Hausordnung vom September 929 seinen 17-jährigen Sohn Otto zum Nachfolger in der Königswürde bestimmte. Dieser erste Ansatz zur Installierung einer Erbmonarchie sicherte über Heinrichs Tod hinaus Unteilbarkeit und sicheren Bestand des Staates der Deutschen. «Ihre Herkunft ist noch immer umstritten. Kaiser Konrad II. ließ dem Gefüge der acht mit Juwelen und Emaille geschmückten (ungleichen) Bodenplatten mit einem Bügel neuen Halt geben und diesen mit einer Perlenschrift seines Namens und Titels versehen. (…) Kam das Kleinod 1034 mit dem burgundischen Erbe seiner Gemahlin Gisela in den Besitz dieses deutschen Königs und Kaisers? Oder stimmt die Überlieferung, schon Otto I. habe die Krone kurz nach 955 den berühmten Klosterwerkstätten auf der Insel Reichenau in Auftrag gegeben? Seltsamerweise erscheint sie auf keiner Kaiserdarstellung des zehnten und elften Jahrhunderts. (…) Erst im Jahrhundert Karls IV. wird sie zum selbstverständlichen Requisit des Kaiser-Bildes.» (Carl Ernst Köhne, Sie trugen die Krone. Lebensbilder aller Kaiser und Könige des tausendjährigen Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation, Limburg an der Lahn, 1987) Deutschlands erste Einheit entstand auf dem Schlachtfeld. Ab 936 baute Otto I., mit Recht der Große genannt, die Zentralgewalt sowie den Einfluss des Deutschen Reiches nach außen weiter aus. Nachdem die Ungarn 955 in der Schlacht auf dem Lechfeld südlich von Augsburg geschlagen und ihre Macht für immer gebrochen worden war, orientierte Otto seine Politik auf Italien. 962 ließ er sich nach alter karolingischer Tradition vom Papst zum Römisch-Deutschen Kaiser krönen. Einflussreiche kirchliche Kreise empfanden dies als Demütigung, weil damit der Kaiser sich über den Stellvertreter Gottes auf Erden gestellt habe. Es begann ein Zeitalter, das von der Rivalität zwischen Papsttum und Kaisern geprägt wurde. Die Italienzüge und Kreuzfahrten richteten den Blick des Herrschers zunehmend nach Süden. Eine andere Stoßrichtung ging nach Osten. Mehrere Feldzüge Ottos gegen die Der Magdeburger Reiter entstand etwa 1240 und steht heute im Museum der Stadt. Das Monument auf dem Alten Markt ist eine Nachbildung. Foto: stockvideoshooter, shutterstock,com Slawen leiteten ein erstes Kapitel deutscher Ostexpansion ein, das für die folgenden Jahrhunderte die Stellung des Reiches in Europa festigen sollte. Denn der endgültige Sieg über die Ungarn war nicht nur von militärischer Bedeutung. Diese erste Beseitigung einer äußeren Gefahr, unter der fast alle gelitten hatten, ließ im Reich der Deutschen auch außerhalb der Adelskreise ein Gefühl der Verbundenheit entstehen. Die politische Einheit begann den Menschen langsam bewusst zu werden. Seine glanzvollste Wegstrecke hatte das Regnum Teutonicum aber noch vor sich. Diese – nachträglich veränderte – Krone trugen Könige des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation ab dem 10. Jahrhundert. Foto: Public domain, Wikimedia Commons 12 Quedlinburg im Harz war vom 10. bis zum 12. Jahrhundert Sitz der Königspfalz. Seit 1994 ist die Stadt Unesco-Weltkulturerbe. Foto: anyaivanova, shutterstock.com

COMPACTGeschichte _ Das Regnum Teutonicum entsteht Loire Brügge Le Puy Heiliges Römisches Reich um das Jahr 1000 Gent Valenciennes Cambrai Auxerre Reims Châlon Autun Rhône Troyes Cluny Lyon Valence Arles Marseille Maas Nordsee Utrecht Antwerpen Rhein HERZOGTUM NIEDERLOTHRINGEN KÖNIGREICH FRANKREICH Dijon Mâcon Vienne KÖNIGREICH BURGUND Avignon Bouillon Aix Arlon HERZOGTUM OBERLOTHRINGEN Verdun Lüttich Aachen Metz Toul Besançon Pontarlier Genf Grenoble Embrun HOLLAND Groningen Trier Lausanne FRIESLAND Nizza Köln Münster Dortmund Basel Turin Osnabrück Koblenz Mainz Worms Speyer Straßburg Rhein Weser Frankfurt Hirsau HERZOGTUM SCHWABEN Konstanz Zürich LOMBARDEI Mailand Mittelmeer Bremen Paderborn Pavia Minden Genua Ribe KÖNIGREICH DÄNEMARK Hedeby MARK SCHLESWIG Schleswig Fritzlar Po Fulda HERZOGTUM FRANKEN Würzburg Donau Sankt Gallen Brescia Hamburg Lüneburg Verden HERZOGTUM SACHSEN Hildesheim Parma Ulm Elbe Lechfeld (955) Mantua Magdeburg Merseburg MARK THÜRINGEN MERSEBURG Naumburg Erfurt Zeitz MARK ZEITZ Bamberg Augsburg Inn Verona Modena Mecklenburg Goslar Quedlinburg Pisa Eichstätt Trient Florenz Brixen Freising Bologna GRAFSCHAFT TOSKANA BILLUNGER MARK NORDGAU MARK VERONA Havelberg Brandenburg Zerbst Regensburg HERZOGTUM BAYERN NORDMARK Jüterbog Meißen MARK MEISSEN Passau Pilsen Aquilea Venedig REPUBLIK VENEDIG PENTAPOLIS Salzburg Jomsburg MARK LAUSITZ Prag Linz Triest MARK ISTRIEN Bautzen Elbe Villach Krainburg Adriatisches Meer Wollin Stettin HERZOGTUM BÖHMEN Oder Friesach Laibach MARK KRAIN Zara Ostsee Kolberg OSTMARK MARK KÄRNTEN POMMERN Posen Wien MÄHREN Agram Brünn Spalato Gnesen Sopron Sisak KÖNIGREICH KROATIEN Breslau Olmütz Danzig KÖNIGREICH POLEN Weichsel Pressburg KÖNIGREICH UNGARN Raab Grenze des Reiches 972 (Otto I.) Grenze 1032 (Konrad II.) Regnum Teutonicum Regnum Italeum Geistliches Gebiet Marken KORSIKA Sienna Grafik: COMPACT KIRCHEN- STAAT Perusia Rom Spoleto HERZOGTUM SPOLETO Gaeta Monte Cassino Capua HERZOGTUM BENEVENT Benevent APULIEN Bari 13

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf