Aufrufe
vor 8 Monaten

COMPACT-Geschichte

  • Text
  • Otto
  • Deutschen
  • Reich
  • Deutschland
  • Deutsche
  • Friedrich
  • Domain
  • Compactgeschichte
  • Kaiser
  • Heinrich
Beschreibung der Deutschen Geschichte

COMPACTGeschichte Das Reich entschlummert sanft _ 8. Kapitel Die Französische Revolution krempelt auch die Verhältnisse in Deutschland um. Napoleon zeigt mit Kanonen und Bajonetten, was er unter Freiheit versteht. Schließlich wehren sich die Deutschen mit Preußen an der Spitze. Als Napoleon I., Kaiser der Franzosen, am 27. Oktober 1806 an der Spitze seiner Heersäulen in die preußische Hauptstadt Berlin einzog, war die Sensation perfekt. Das letzte deutsche Land, welches es gewagt hatte, dem Imperator Widerstand zu leisten, schien geschlagen. Der korsische Erbe von Frankreichs großer Revolution trug die Ideen der 1789er Umwälzung in den letzten Winkel des gerade erst sanft entschlummerten Deutschen Reiches. 17 Jahre zuvor meinten fromme Enthusiasten, die Ideen von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit würden über die Köpfe der Menschen verbreitet – nun erwiesen sich Bajonettspitzen als weitaus überzeugenderes Argument. Französische Kanonen zeigten Europa, wie man die Freiheit bringt. Gerade die Deutschen, merkwürdig immun gegen das Revolutionsvirus, mussten erfahren, dass die stärkeren Bataillone immer recht haben. Franz II. von Österreich (1768– 1835). Bild: Public Domain Der Revolutionsfunke zündet bei den Deutschen nur ganz selten. Warum die Funken der Französischen Revolution in Deutschland nicht so recht zündeten, erklärte sich damals die Schriftstellerin Anne de Staël in ihrem Buch De l’Allemagne damit, dass die Deutschen «die größte Kühnheit des Denkens mit dem folgsamsten Charakter verbinden.» So richtig das sein mag, die Ursachen lagen doch in Wesentlicherem. Im Gegensatz zu Frankreich war Deutschland kein zentralistisch strukturiertes Land, wo sich eine Revolution in der Metropole gleichsam stellvertretend für die ganze Nation vollziehen konnte. Gravierende soziale Missstände, Hauptgrund für den Ausbruch der Französischen Revolution, fehlten in den deutschen Ländern weitgehend. Der Adel besaß bei weitem nicht so große Macht wie im westlichen Nachbarstaat. Die Landesfürsten des aufgeklärten Absolutismus hatten oft von sich aus durch Reformen zahlreiche soziale Härten gemildert. In Preußen beispielsweise wurde die Leibeigenschaft auf den königlichen Domänengütern Handgestempeltes Notgeld während der Belagerung von Kolberg 1807. Foto: National Museum of American History, Public domain, Wikimedia Nach der Schlacht bei Jena und Auerstedt zieht Napoleon am 27. Oktober 1806 siegreich in Berlin ein. Hier dargestellt auf einem Gemälde von Charles Meynier (1768–1832). Bild: picture-alliance / akg-images 55

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf