Aufrufe
vor 3 Monaten

COMPACT-Geschichte

  • Text
  • Otto
  • Deutschen
  • Reich
  • Deutschland
  • Deutsche
  • Friedrich
  • Domain
  • Compactgeschichte
  • Kaiser
  • Heinrich
Beschreibung der Deutschen Geschichte

COMPACTGeschichte _ Auf steinigem Pfad zum Einheitsstaat Das Wartburgfest «Am 17. Oktober 1817 war es dann so weit. Über 450 Studenten von 13 deutschen Universitäten und fünf Professoren folgten der Einladung zum Wartburgfest 1817. Am Morgen des 18. Oktober zogen sie gemeinsam hinauf zur berühmten Burg. Ihrem Zuge wehte eine Fahne voran, deren Farben schon die uniformen der Lützower [Freikorps im Befreiungskrieg gegen Napoleon] geziert hatte: Schwarz-Rot-Gold. Abends leuchteten Fackeln und Siegesfeuer weit ins Land. Feierlich gelobten die Studenten, stets für die Freiheit und nationale Einheit Deutschlands einzutreten. Mit den Flammen loderte der Hass gegen die Fürsten empor. Es kam zu einem erregenden Schauspiel. Studenten trugen einen Korb voller Bücher herbei. Einer von ihnen spießte jedes Buch mit einer Mistgabel auf und warf es – von lauten Zurufen begleitet – in das Feuer. Diese Schriften waren als reaktionär verschrien. Schließlich flogen auch ein Prügelstock und ein Zopf in die Flammen.» (Geschichte, Lehrbuch für Klasse 7, Volk und Wissen Volkseigener Verlag, Berlin/DDR, 1971, S. 177) Deutsche Patrioten: Offizielle DDR- Briefmarke. Bild: Public Domain, Wikimedia Otto von Bismarck (1815–1898) war mit kurzer Unterbrechung 1862 bis 1890 Ministerpräsident Preußens und 1871 bis 1890 Reichskanzler. Bild: Public Domain, Wikimedia Grundsätze proklamierte. Geheime Schutz- und Trutzbündnisse, die Preußen nach 1866 mit Bayern, Württemberg und Baden schloss, bildeten eine Vorstufe zur endgültigen Vereinigung aller Deutschen. Sie musste umso schneller geschehen, wenn eine auswärtige Macht den Norddeutschen Bund mit Krieg bedrohte. Preußen, der Antreiber der Entwicklung, wurde von Deutschland zu Grabe getragen. ten als Herausforderung betrachtet; von Oldenburg bis nach Bayern machte man gegen die Franzosen mobil. Da alle Länder (auch die süddeutschen) ihre Armeen nach preußischem Muster umgestaltet hatten und die Gesamtführung in den Händen eines Mannes wie Moltke lag, war der militärische Sieg über Frankreich schnell errungen. Schon im Laufe des November 1870 traten Baden, Hessen, Bayern und zuletzt Württemberg dem Norddeutschen Bund bei. Am 31. Dezember 1870 wurde die Bundesverfassung zur Reichsverfassung erklärt. Jene großartige, weil schlichte, Kaiserproklamation im Spiegelsaal von Versailles am 18. Januar 1871 war mehr ein symbolischer Akt, der mit einer Reichsgründung eigentlich nicht viel zu tun hatte. Jetzt begann ein völlig neues Kapitel deutscher Geschichte. 72 Die Mark wurde als Währung 1873 eingeführt. Foto: Jobel, CCO, Wikimedia Eine politisch eher unbedeutende Affäre um die spanische Thronkandidatur eines Hohenzollern-Prinzen führte zum diplomatischen Konflikt mit Frankreich. Kaiser Napoleon III., innenpolitisch schwer unter Druck gesetzt von linken Republikanern, trat die Flucht nach vorn an. Seine Hoffnung, die für Paris seit 250 Jahren so vorteilhafte deutsche Zersplitterung zu verewigen, scheiterte kläglich. Napoleons Kriegserklärung an Preußen vom 19. Juli 1870 wurde von sämtlichen deutschen Staa- Preußen, Gestalter und Antreiber dieser Entwicklung, hatte seine Schuldigkeit getan. Es wurde, wie Kaiser Wilhelm I. treffend bemerkte, von Deutschland zu Grabe getragen. Der greise Monarch, nun Kaiser einer europäischen Großmacht, ahnte wohl, welche Gefahren in den nächsten Jahrzehnten auf seine Staatsbürger lauerten. Bild rechts: In der Schlacht bei Weißenburg trat am 4. August 1870 erstmals ein gesamtdeutsches Heer auf. Hier auf einem Aquarell von Carl Röchling von 1890. Bild: picture-alliance / akg-images

COMPACTGeschichte _ Auf steinigem Pfad zum Einheitsstaat Norddeutscher Bund nach dem Krieg 1866 Königreich Dänemark Oldenburg Mecklenburg- Schwerin Strelitz Königreich Preußen Königreich Niederlande Lippe Braunschweig Anhalt BERLIN Kaiserreich Rußland Waldeck Königreich Belgien Hessen Thüringen Sachsen PRAG Königreich Frankreich Baden Württemberg Hohenzollern Bayern Österreich- Ungarn Preußen übrige Staaten des Norddeutschen Bundes Hessen – nur Nordteil Mitglied Grenze des Norddeutschen Bundes WIEN Schweiz Grafik: COMPACT 73

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf