Aufrufe
vor 7 Monaten

COMPACT-Magazin 04-2017

  • Text
  • Gruene
  • Deutschland
  • Compact
  • Deutschen
  • Politik
  • Merkel
  • Erdogan
  • Welt
  • Deutsche
  • Schweden
  • Volk
Kalifat BRD Feindliche Übernahme durch Erdogan und Co.

COMPACT

COMPACT Intern Aktuell Extra-Ausgabe zum Sonderpreis | 18.3.2017 | 2,95 EUR (D) Sonder-Ausgabe Nr. 13 | 8,80 EUR (D) · www.compact-online.de Erdogan Plant er einen Umsturz in Deutschland? Asyl. Unsere Toten Wir trauern um die Opfer der Multikulti-Politik Unser erstes Extrablatt – für nur 2,95 Euro. Foto: COMPACT Erdogans V-Leute: Imame und Agenten als Brandstifter in Deutschland Geheimplan: Wie die Bundesregierung den Türken-Präsidenten stoppen könnte Merkel im Erdowahn: Der Asyl-Pakt der Kanzlerin mit dem Muslimbruder Döner, Mord und Propaganda: Die osmanische Spur bei den NSU-Verbrechen 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) Die erfolgreiche «Asyl»-Reihe wird fortgesetzt. Foto: COMPACT Keine Tränen für Deutsche: Der unwürdige Umgang mit den Hinterbliebenen Ein mörderischer Sommer: Die Kanzlerin wäscht ihre Hände in Unschuld Blutige Weihnacht: Der Dschihadist, der V-Mann und die verscharrten Leichen Rapefugees welcome: Die allgegenwärtige Angst unserer Frauen COMPACT_Spezial_13.indd 1 07.03.17 09:26 Poggenburg mit Freundin und Chefredakteur. Foto: afdberichte.de COMPACT-Aktuell COMPACT-Spezial COMPACT-Live 8 Erdogan ist auf dem Kriegspfad gegen Deutschland – und die Bundesregierung gibt klein bei. Was sich seit Ende Februar abspielt, ist ein dermaßen abstoßendes Beispiel von Landesverrat, dass wir zum ersten Mal in der sechsjährigen Geschichte von COMPACT sehr kurzfristig eine aktuelle Extra-Nummer erstellt haben. Wir wollten, noch vor Erscheinen der regulären April-Ausgabe (die Sie jetzt gerade in den Händen haben), die Öffentlichkeit aufrütteln: Es muss verhindert werden, dass der türkische Despot mit Gewaltdrohungen seinen schmutzigen Wahlkampf in die Bundesrepublik exportiert und dann die ganze Republik brennt. Die Deutschen müssen dem neuen Sultan vom Bosporus eine deutliche Botschaft senden: Hier ist Almanya, nicht Antalya! COMPACT-Aktuell mit dem Titel Erdogan – Plant er einen Umsturz in Deutschland? bietet zum Kampfpreis von 2,95 Euro alle wichtigen Informationen zum Thema: wie der neo-osmanische Autokrat hunderte Imame und 6.000 V-Leute – mehr als die Stasi hatte! – als Brandstifter in Deutschland einsetzt; warum der Asylpakt der Kanzlerin mit dem Muslimbruder unseren Staat zur Geisel macht; wie er jede Integration seiner Landsleute, von unserer Regierung leider mit dem Doppelpass ausgestattet, seit Jahren verhindert. Besonders interessant sind die Hinweise, die uns ein ehemaliger Staatssekretär aus Sicherheitskreisen weitergeleitet hat: Dort haben unzufriedene Beamte einen Plan B entwickelt, um einen Auftritt Erdogans zu verhindern – notfalls auch hinter dem Rücken der Kanzlerin. COMPACT-Aktuell ist, wenn am Kiosk vergriffen, noch auf compact-shop.de zu bestellen. Nach Asyl. Die Flut und Asyl. Das Chaos widmet sich COMPACT-Spezial nun bereits zum dritten Mal den Folgen der Masseneinwanderung für unser Land: Asyl. Unsere Toten. Gut eineinhalb Jahre nach der Grenzöffnung durch Kanzlerin Angela Merkel bewahrheiten sich die Befürchtungen der Kritiker. Knapp 200 Deutsche bezahlten die Multikulti- Religion seit 2009 mit dem Leben. Unzählige Frauen meiden aus Angst vor moslemischen Männern Teile ihres sozialen Umfelds. Etwa in Freiburg: In der grünen Hochburg sperrten die Clubs aus Angst vor sexuellen Übergriffen dauerhaft orientalische Kulturbereicherer aus. Hier wurde auch die Flüchtlingshelferin Maria L. von einem Asylforderer erst brutal vergewaltigt und anschließend ermordet. Dennoch schaut das bunte Establishment lieber weg. Etwa nach dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz, wo der Asylant Anis Amri zwölf Menschen ermordete. Während die ausländischen Opfer in ihren Ländern unter Anwesenheit führender Politiker beerdigt wurden, man ihrer in Presseberichten gedachte, blieben die deutschen Toten praktisch unerwähnt. Auf 84 Seiten entreißt COMPACT-Spezial Nummer 13 die Opfer von Refugees welcome dem Vergessen – und gibt ihnen zumindest einen Teil ihrer Würde zurück. In sechs hochaktuellen Kapiteln erfahren Sie alles über den unwürdigen Umgang mit den Hinterbliebenen, die Angst unserer Frauen, die undurchsichtigen Verbindungen des Todesfahrers Amri zum Geheimdienstmilieu und das Wegducken der Kanzlerin. COMPACT-Spezial erhalten Sie für 8,80 Euro ab 1. April am Kiosk oder unter compact-shop.de. Abonnenten werden früher beliefert! Das war die bisher größte COMPACT-Veranstaltung außerhalb unserer Konferenzen: 700 Menschen drängten sich in den Kulturhof Kosma in Altenburg/Thüringen zum politischen Aschermittwoch unter dem Motto «Gegen Schulz und Merkel – Das Volk an die Macht!» Die Stimmung war von Anfang an bombig, da die Müglitztaler Gaudibande mit Schlagern kräftig eingeheizt hatte. Um 19:05 Uhr dann der zünftige Einzug der Gladiatoren zum Klatschmarsch «Alte Kameraden». Zuerst berichtete Dr. Gunter Seyffarth vom gastgebenden Bürgerforum Altenburg über die Exzesse der politisch korrekten Theaterschickeria in der Stadt. Als AfD-Bundesvorständler André Poggenburg betonte, es gebe bei der Wahl zwischen Merkel und Schulz «kein kleineres Übel», waren erste «Höcke, Höcke»-Sprechchöre zu hören. Jens Maier, auf Platz 2 der sächsischen Landesliste für die Bundestagswahl, kritisierte die Pläne von SPD-Staatsministerin Aydan Özoguz, ein umfassendes Wahlrecht für Migranten einzuführen – ein Diebstahl unseres Landes durch die kalte Küche! Auch bei der Rede von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und seinen Appellen zur Einigkeit der AfD gab es mehrfach Standing Ovations und «Höcke, Höcke»-Rufe. Ähnliche Veranstaltungen fanden in den Folgetagen im niedersächsischen Northeim und in München mit 170 beziehungsweise 150 Besuchern statt. Aber bitte bedenken Sie: Solche Veranstaltungen kosten uns eine Stange Geld – nur mit steigenden Abo- Zahlen können wir das stemmen. Die Devise heißt also: mut-zum-abo.de

§ 86a StGB COMPACT Zitate des Monats Kalifat BRD «Allah sei Dank sind wir Anhänger der Scharia.» (Erdogan 1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet) «Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.» (Erdogan auf einer Wahlveranstaltung, 6.12.1997) «Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich verstehe sehr gut, dass Ihr gegen die Assimilierung seid. Man kann von Euch nicht erwarten, Euch zu assimilieren.» (Erdogan vor 16.000 Anhängern in der Köln- Arena, 10.2.2008) dämmern: ”Die haben einen Kampf zwischen dem Kreuz und dem Halbmond angefangen”, sagte er.» (Tagesschau Online, 16.3.2017) Wünsch dir was «Mir wäre es lieber, wenn alle bleiben könnten. Die Jusos sind für ein globales Recht auf Migration.» (Juso-Chefin Johanna Uekermann, Welt Online, 20.2.2017) Volksverräterin «Es gibt keinerlei Rechtfertigung, dass sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen zu definieren, wer das Volk ist. Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt.» (Angela Merkel auf dem CDU-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern, 25.2.2017) BSE-Verdacht bei Erdogan «Türkei weist holländische Kühe aus // Die diplomatischen Verstimmungen zwischen der Türkei und den Niederlanden treffen jetzt auch die Tierwelt. Der türkische Fleischverband schickt holländische Kühe zurück in ihre Heimat.» (Spiegel Online, 15.3.2017) Doller Erfolg des Erdogan-Pakts «Nachdem das Abkommen am 18. März 2016 verkündet wurde, ist noch kein einziger syrischer Flüchtling unter Zwang in die Türkei zurückgeschickt worden.» (Spiegel Online, 18.3.2017) § 86a StGB «Habt fünf Kinder, nicht drei. Ihr seid Europas Zukunft.» Erdogan an die Türken in der EU, Spiegel Online, 17.3.2017 «Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen.» (SPD-Europaparlamentskandidat Vural Öger, Hamburger Abendblatt, 25.4.2004) «Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen.» (Cem Özdemir, zitiert in Welt Online, 10.9.1998) «Nächste Eskalationsstufe im Streit zwischen Europa und der Türkei: Präsident Erdogan sieht nun sogar einen Religionskrieg herauf- Teenazis Südnazis Wikingernazis Käsenazis Originalnazis Pommesnazis Froschnazis Alpennazis Obernazis Banknazis Balkannazis Nazimafia Katholonazis Kommunisten- Nazis Baltische Nazis Nazi-Slawen Bankrotte- Verlierernazis Großartige Türkei Auch Türkei Europa nach Erdogan: Staaten auf dem Balkan sind eigentlich sowieso eine Beleidigung des Türkentums. Foto: COMPACT Big Brother EU «Bei rassistischen Ausfällen darf der Präsident des Europaparlaments jetzt den Livestream abschalten – und die Aufnahmen sogar aus dem Archiv löschen.» (Spiegel Online, 28.2.2017) Volksverhetzung erlaubt «Deutsche können in ihrer Gesamtheit, als Kollektiv also, nicht beleidigt werden. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein entsprechendes Verfahren gegen den türkischen Elternrat eingestellt (…). Das ehemalige Vorstandsmitglied (…) Malik Karabulut (…) hatte die Deutschen pauschal (…) als ”Hundeclan” beschimpft – andere Übersetzungen sprechen von ”Köterrasse”.» (Welt Online, 1.3.2017) Schlachter-Fachkraft «Die Polizei hat in Düsseldorf einen mutmaßlichen syrischen Kriegsverbrecher festgenommen (…), der der Terrormiliz al-Nusra-Front angehören soll. Bei dem Massaker in der Nähe des syrischen al-Tabka soll er (…) 36 Menschen getötet haben.» (Focus Online, 2.3.2017) Fremd im eigenen Land «Die Christen in Deutschland müssen sich (…) stärker auf eine Minderheitensituation einstellen. Möglicherweise werde es in Zukunft ”etwas sehr Besonderes sein, Christ zu sein”.» (Katrin Göring-Eckardt, domradio.de, 14.3.2017) Hitler-Eigentor: «Es ist interessant, dass Erdogan, der das frühere ”Hitler-Deutschland” als das System bezeichnet hatte, das seinen Vorstellungen von einem Präsidialsystem nahekomme, jetzt jeden Kritiker als ”Nazi” bezeichnet.» (Cumhuriyet, 13.3.2017) Foto: Günes Fachkräfte am Gleis «Unfassbare Gewalttat an der S-Bahn-Station Zschachwitz! Zwei Asylbewerber stürzen einen Mann (40) ins Gleisbett, halten ihn mit Fußtritten in der Todesfalle, während ein Zug einrollt. (…) Die Täter flohen, wurden schnell geschnappt. Beide alkoholisiert und polizeibekannt. Dennoch ließ sie die Dresdner Staatsanwaltschaft noch am selben Tag auf freien Fuß, ermittelt nur wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.» (tag24, 18.3.2017) Sexualbereicherung «Die Polizei ermittelt wegen schweren sexuellen Missbrauchs an einem Kind in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung (ZEA) für Flüchtlinge im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld. (…) Es wurde angezeigt, dass ein Mädchen (7) Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sei. Als Täter wurden fünf angebliche Araber beschuldigt. Unklar ist, ob es sich bei den Männern um Besucher oder Bewohner der Einrichtung handelt.» (Bild Online, 18.3.2017) 9

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf