Aufrufe
vor 9 Monaten

COMPACT-Magazin 08-2016

  • Text
  • Compact
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Nato
  • Juli
  • Zeit
  • Krieg
  • Menschen
  • Politik
  • Russland

COMPACT

COMPACT Zitate des Monats 6 Kriegslust an der Weichsel: Generalsekretär Jens Stoltenberg während des NATO-Gipfeltreffens im Juli in Warschau. Foto: NATO Weltkrieg gegen Putin «Die Tatsache, dass wir bereit sind, keine NATO-Truppen außerhalb des Staatsgebietes der BRD zu stationieren, gibt der Sowjetunion feste Sicherheitsgarantien.» (Der damalige NATO-Generalsekretär Manfred Wörner am 17. Mai 1990, zitiert in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 5.5.2014) «Die NATO sieht sich seit einiger Zeit mit einer Frage konfrontiert, die für ein Militärbündnis alles andere als belanglos ist: Was tun ohne Krieg? Ende nächsten Jahres will das Bündnis seine Kampftruppen aus Afghanistan abgezogen haben, die Rückverlegung der Truppen ist in vollem Gange. (…) Wie soll man die Einsatzfähigkeit erhalten, wenn die Truppen wieder in den Kasernen zurück sind, fragen sich die führenden Offiziere. Eine erste, für Außenstehende vielleicht etwas überraschende, Antwort lautet: indem man eine Schlacht gegen Russland übt.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.9.2013) «Was wir jetzt nicht tun sollten, ist durch lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anzuheizen.» (Außenminister Frank-Walter-Steinmeier, SPD, Bild am Sonntag, 19.6.2016) «Abschreckung und Dialog sind keine Gegensätze, sondern gehören untrennbar zusammen.» (Bundeskanzlerin Angela Merkel, 7.7.2016) «Mehr als die Hälfte der Deutschen (53 Prozent) findet es (…) nicht richtig, dass das Militärbündnis zum Schutz von Polen, Estland, Lettland und Litauen dort seine Truppen deutlich verstärkt. (…) Rund zwei Drittel (67 Prozent) der Deutschen sind (…) dagegen, dass die NATO dauerhaft ihre militärische Präsenz in osteuropäischen Ländern aufbaut.» (Rheinische Post Online, 8.7.2016) Flüchtlingsspeisung «Mit einer Protestaktion will das Zentrum für Politische Schönheit ein Umdenken in der deutschen Flüchtlingspolitik erzwingen. (…) Um ihre Forderung durchzusetzen, hat sich die Gruppe daher ein außergewöhnliches Druckmittel ausgedacht: vier lebende ”libysche” Tiger (…), die für den Fall, dass das Gesetz bestehen bleibt, am 28. Juni öffentlich vier Flüchtlinge fressen sollen.» (jetzt.de, 16.6.2016) Erigierende Kräne «Sehnsucht nach Kränen, Liebesurlaub mit einer Boeing: Objektsexuelle Menschen lieben Gegenstände – und leben ihre Neigung meist heimlich aus.» (Spiegel Online, 23.6.2016) Weltuntergangsstimmung «Der Brexit könnte der Beginn der Zerstörung nicht nur der EU, sondern der gesamten politischen Zivilisation des Westens sein.» (EU-Ratspräsident Donald Tusk, Merkur Online, 24.6.2016) Bestseller Auschwitz «Angeblicher Auschwitz-Überlebender gesteht: Meine Geschichte war erfunden // Wieder und wieder erzählte Joseph Hirt seine Geschichte. (…) Er schilderte, wie er in Auschwitz dem berüchtigten KZ-Arzt Joseph Mengele gegenübergestanden habe. (…). Hirt: Habe die Erinnerung am Leben halten wollen.» (Focus Online, 26.6.2016) Klima-Kommunismus «Mit dem Klimaschutz auf den Lippen, aber der Diktatur des Ordnungsrechts im Gepäck kommt Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) daher: Öl- und Gasbrenner werden verboten, das Ausstreuen von Torf im heimischen Garten wird untersagt. Der Fleischkonsum soll halbiert werden, damit die Kühe in Deutschland weniger Methan abgeben.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.6.2016) Job-Wunder «Daimler-Chef Zetsche: Flüchtlinge könnten neues Wirtschaftswunder bringen.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.9.2015) «Dax-Konzerne stellen nur 54 Flüchtlinge ein // (…) Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, (…) ist bei seiner Personalsuche eigenen Angaben zufolge bislang kaum fündig geworden.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.7.2016) Refugees welcome! «Mehrere hundert Migranten sollen laut Aussage eines geständigen Menschenschleusers auf dem Weg durch Libyen getötet worden sein, um ihre Organe zu entnehmen. (…) Auch Kinder seien zur Entnahme ihrer Organe getötet worden, heißt es weiter.» (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.7.2016) Asyl und Gomorra «Kinderschutzbeauftragte: ”Flüchtlingsunterkünfte sind ein Mekka für Pädophile”. Im ersten Quartal des Jahres 2016 gab es 128 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern und Frauen in Flüchtlingsunterkünften.» (Tagesspiegel Online, 7.7.2016) Champagner-Sozialismus «Frankreich: Hollande beschäftigt eigenen Friseur für 9.895 Euro auf Staatskosten // (…). Bis zum Ende der Laufzeit soll B. damit insgesamt über eine halbe Million Euro verdienen.» (Spiegel Online, 13.7.2016) Der große Austausch «2,1 Millionen Menschen wanderten 2015 nach Deutschland aus. Das waren 46 Prozent mehr als 2014 und so viele wie noch nie zuvor. Darunter sind viele Flüchtlinge, aber auch Arbeitsmigranten aus dem EU-Ausland. Die Zahl der Auswanderer stieg auch auf einen Rekord: Fast eine Million Menschen kehrten Deutschland den Rücken. Der Wanderungsüberschuss – Einwanderung minus Auswanderung – erreichte mit gut 1,1 Millionen den höchsten Stand seit der Gründung der Bundesrepublik.» (abendzeitung-muenchen.de, 14.7.2016) Asyl. Das Chaos So kommt der Bürgerkrieg zu uns 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) Sonder-Ausgabe Nr. 8 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Multikulti-Land ist abgebrannt | Dschihadisten im Flüchtlingsstrom Morde, Massaker und Migranten | Erdogan und Soros als Schlepper Die Terrorhelfer CIA und Muslimbrüder | Merkels Notstandsdiktatur Sind die Lügenmedien auch Plagiatspresse? Dieser Titel der FAZ-Wochenausgabe erinnert stark an COMPACT Spezial Nr. 8. Inhaltlich gibt es dann erwartungsgemäß kaum Übereinstimmungen. Fotos: COMPACT/FAZ

COMPACT Foto des Monats Fällt London nach der Brexit-Entscheidung um? Darauf hofft zumindest das Pro-EU-Lager in Großbritannien, aber auch ein Teil des Establishments in Brüssel und Berlin. Bislang scheint die britische Regierung jedoch standhaft zu bleiben. Die neue Premierministerin Theresa May schuf sogar ein eigenes Ministerium für den EU-Austritt. Der Sturz dieses Gardesoldaten hatte keine politischen Gründe. Nach stundenlangem Spalierstehen auf der Geburstagsfeier der Queen Anfang Juni verließen ihn lediglich die Kräfte. Foto: Reuters/Dylan Martinez 7

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf