Aufrufe
vor 9 Monaten

COMPACT-Magazin 09-2016

  • Text
  • Compact
  • Deutschland
  • Alliance
  • Politik
  • Google
  • Juli
  • Tarzan
  • Zeit
  • Kurz
  • Polizei

COMPACT

COMPACT Leserbriefe 8 Weltkrieg gegen Putin Die NATO marschiert Stasi 2.0 IM Kahane und das Internet Cop-Killer Rassenkrieg in den USA Hofer exklusiv FPÖ-Kandidat vor Wahlsieg Wikinger im Glück Liebeserklärung an Island Dossier: Nach Die Nach dem neue dem Brexit Opposition Brexit So Querfront So hassen hassen die – die EU-Eliten nicht links, das nicht das Volk rechts Volk Zu COMPACT allgemein Ausgabe 8/2016 | 4,95 EUR www.compact-online.de Ich finde es erfreulich, was Sie und Ihr gesamtes Team leisten. Jeden Monat legen sie ein hochwertiges (Aufmachung und Inhalt) Magazin vor, ein Magazin, das sehr zu empfehlen ist. Ich habe meinen Zeitschriftenhändler bewegen können, Ihr Monatsmagazin und die Sonderausgaben in sein Sortiment aufzunehmen, und sie verkaufen sich hervorragend. Insbesondere das Spezialheft Islam ist ein «Renner». Konservativer, per Website-Kommentar Ich bin eifriger Leser – genieße und verinnerliche jede Zeile. Ich stehe zu 100 Prozent hinter dem Magazin und den Redakteuren. Einfach gut recherchiert und auf den Punkt gebracht. Freue mich auf jede Ausgabe und will versuchen, bei einer der nächsten Veranstaltung in der Region Sachsen mit dabei zu sein. Friedrich Bravo, per Facebook-Kommentar Hallo liebes COMPACT-Team, danke, dass es Euch gibt! Ich habe große Angst vor diesen machtbesessenen und menschenverachtenden Politikern, die das eigene Land verachten und verraten! Warum gehen wir nicht Seite an Seite mit den hier lebenden Russen auf die Straße? Wir sind doch so viele! Auf was warten wir denn noch? Christine Ratsch, per YouTube Die neue Ausgabe ist hervorragend. Ein Magazin, praktisch frei von Werbung, vollgestopft mit gut recherchierten Artikeln. Ich lese jede Ausgabe von COMPACT, aber das August-Heft toppt alle bisherigen. Der Berger-Artikel und das Hofer-Interview sind erste Sahne. Florian Bendau, per Facebook-Kommentar Mal seit Langem wieder eine Ausgabe, die mir nicht gleich beim Titelthema schon auf den Sack ging. Wegen so wichtiger Themen hab’ ich mal COMPACT abonniert, nur um dann, gefühlt 100 Ausgaben, AfD-Lobhudeleien und «Hilfe, die Flüchtlinge kommen, um uns zu meucheln» zu bekommen. Benny Schniepp, per Facebook-Kommentar Das Titelbild wirkt sympathischer als im Vormonat. Hatte auch ein bisschen Angst, dass Ihr etwas mit dem Thema Türkei macht und Ärger bekommt. Heidi Heidegger, per Website-Kommentar Zum Editorial «Nizza: Wir sind im Krieg» Zum Täter von Nizza muss man sagen, dass er durchaus als Kleinkrimineller bekannt war. Außerdem hat er die Tat geplant, und er hat sich auch eine Schusswaffe besorgt. So ganz aus heiterem Himmel ist dieser Anschlag also nicht passiert. Laut Medien wurden 100.000 Euro an seine Familie überwiesen. Wie ist er an diese Summe gekommen? Etwa durch «Kleinkriminalität»? Natija08, per YouTube Die Islamisten begehen ihre Taten selbstverständlich aus dem Islamismus heraus. Daran wird auch nicht gezweifelt. Nur: Von wem bekommen sie die Befehle zur Ausführung? Die Polizei hat bereits bekanntgegeben, dass die Attentäter von Würzburg und Ansbach vorab Anweisungen per Handy bekommen haben. Von wem? Von der ISIS? Wahrscheinlich. Und wer kontrolliert die ISIS? Sebastian H., per Website-Kommentar Zu «Weltkrieg gegen Putin» Wer Kriegshetze mitbetreibt – und dies gilt für den Großteil der westlichen und insbesondere der deutschen Medien sowie für die meisten Systemparteien – ist ein Schwerstverbrecher und gehört mit aller Strenge abgeurteilt. J. Graf, per Website-Kommentar Ich glaube nicht, dass es zu einem Dritten Weltkrieg gegen Russland kommen wird. Eher sehe ich einen Krieg der Religionen auf uns zukommen. Mal abwarten, ob Trump sich vielleicht mit Putin verbündet, und sie dann gemeinsam gegen den IS vorgehen. Dann könnte es in Europa ungemütlich für die «Zugeroasten» werden. Normalo, per Website-Kommentar Zu «Die Herrenmenschin» Man sollte auch eine Stiftung ins Leben rufen, die sich um die Opfer dieser Linksterroristen kümmert und die Täter öffentlich an den Pranger stellt! Das wird dann sicher verboten. Steffen Reuter, per Facebook-Kommentar Das Horrorbild vom «rechtsextremen Deutschland» ist ein Deckmantel, unter welchem sich die wirklichen Extremisten, die Feinde der Demokratie, der Informations- und Meinungsfreiheit, die Todfeinde des aufgeklärten Bürgers verstecken, und ihr Süppchen kochen, das verdächtig nach rot-grüner (= brauner) Diktatur stinkt. Karl Fredrich, per Website-Kommentar Zu «Das Schweigen der Lämmer» Gerade, dass solche Leute wie Berger [Autor] gehört werden, ist richtig. Sie repräsentieren nämlich durchaus die Mehrheit ihrer Gruppe [der Homosexuellen]. Ralf Josef, per Facebook-Kommentar Zum Dossier «Nach dem Brexit» Deutschland soll raus aus der EU und sich den freien Völkern Europas anschließen – für ein neues freies Europa ohne amerikanische Einflüsse. Kevin Interrante, per Facebook-Kommentar Jedes europäische Land ist in einer Individualität zu erhalten und weiter zu führen. Ein vereintes Europa – Ja! Aber kein vereintes Europa für die Großkonzerne. Es wird Zeit, alle Großkonzerne zu annullieren und wieder dem Volke zuzuführen. Diese Konzernführer, diese Verbrecher, müssen alle vor den Kadi. Kurt Liebisch, per Facebook-Kommentar Demokratie? Volksentscheide? Faire Wahlen? In Deutschland? Wann? Gauck hat es doch gesagt: Das Problem sind nicht die Eliten, das Problem ist momentan die Bevölkerung. Und die Rassisten der Konformistenpresse blasen ins selbe Horn. Ekelhaft! Direkter Demokrat, per Website-Kommentar

COMPACT Intern Österreich liest mit. Foto: billard-weingartner.at 5. Konferenz für Souveränität | 2016 * COMPACT spricht Klartext. Foto: COMPACT Islam Gefahr für Europa Sonder-Ausgabe Nr. 10 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Ab soforf im Handel! Deutschland hört zu. Foto: COMPACT 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) COMPACT in Wien COMPACT in Köln Grundwissen: Koran, Scharia und Dschihad als akute Bedrohung unserer Freiheit Geschichte: Raubzüge und Kolonisierung unter der grünen Fahne des Propheten Gegenwart: Warum der Islam mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar ist Zukunft: Wie wir das Abendland und unsere Werte verteidigen können COMPACT in Berlin Bislang ist COMPACT nur in Deutschland am Kiosk zu kaufen. Wer in anderen Ländern lebt, muss es per Post beziehen, im Einzelversand oder im Abonnement. Nun haben wir immerhin zwei Verkaufspunkte außerhalb der Bundesrepublik etabliert. Ein ganz heißer Tipp ist das spanische Teneriffa, eine der ganzjährig sonnigen Kanareninseln. Dort betreibt Joachim Sondern – im Zweitberuf Chef der lesenswerten Plattform buergerstimme.com – ein Reformhaus, das lebhaft von deutschen Urlaubern frequentiert wird. Dort kann man sich ab September mit der neuesten Ausgabe von COMPACT versorgen und sich dann am Strand durch die Seiten fressen. Adresse: Reformhaus Botanico, Avda. Marques de Villanueva del Prado Canary Center, Local 48, 38400 Puerto de la Cruz. In Österreich wird das geschichtsträchtige Kaffeehaus Weingartner in Wien unsere erste Verkaufsstelle sein. Einen Steinwurf vom Westbahnhof in der Goldschlagstraße 6 gelegen, hält das Lokal schon seit den Zeiten der k.-u.-k.-Monarchie die Traditionen dieser Form von Gastlichkeit hoch: Man kann dort stundenlang sitzen und alle möglichen in- wie ausländischen Presseerzeugnisse studieren – und zwischendrin eine Partie Billard spielen, und zwar in der ehrwürdigen Carambolage-Version. COMPACT liegt dort selbstverständlich kostenlos zum Lesen aus, kann aber auf Nachfrage auch käuflich erworben werden. Wir planen weitere Verkaufsstellen in Österreich, haben den Kiosk-Start aber erst einmal auf 2017 vertagt: Gut Ding will Weile haben. «Für ein Europa der Vaterländer – Gegen Islamisierung und Fremdherrschaft» lautet das Motto der 5. COMPACT-Souveränitätskonferenz in Köln. Ausgerechnet in der Multikulti- Hochburg am Rhein wird ein Gipfeltreffen all jener stattfinden, die unseren Kontinent und seine historischen Nationen nicht verloren geben wollen. Erstmals treffen Vertreter der wichtigsten patriotischen Parteien im deutschsprachigen Raum zusammen: Aus Österreich reist Johannes Hübner an, der außenpolitische Sprecher der FPÖ; aus der Schweiz der Walliser Minister Oskar Freysinger (SVP), der 2008 über eine Volksabstimmung das Minarettverbot in der Alpenrepublik durchsetze; aus Deutschland schließlich Björn Höcke, den viele in der AfD als Garanten einer dezidiert volksfreundlichen Orientierung sehen. Darüberhinaus bemühen wir uns um einen Redner des Front National von Marine Le Pen. Weitere Prominente haben schon in den letzten Jahren die Zuhörer begeistert: der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider, der langjährige tschechische Präsident Vaclav Klaus, die ehemalige außenpolitische Sprecherin der Duma Natalia Narotchnitskaya, der britische Publizist John Laughland und Matthias Sellner, der neue Rudi Dutschke. Von COMPACT runden der Philosoph Peter Feist und Chefredakteur Jürgen Elsässer das Tableau ab. Wir rechnen mit über 1.000 Leuten. Je früher Sie buchen, umso größer sind Ihre Aussichten auf ein garantiertes und günstiges Ticket. Apropos: COMPACT-Abonnenten können beim Kartenkauf bis zu 60 Euro sparen. Vorher abonnieren lohnt sich! Wer am 21. Juli, kurz nach der Axt-Attacke in einem Zugabteil bei Würzburg und kurz vor dem Bombenattentat von Ansbach, nicht den Weg nach Berlin-Mitte fand, der verpasste wirklich etwas. Knapp 150 Gäste waren an diesem Abend zur Vorstellung der neuen COMPACT-Spezial-Ausgabe Islam – Gefahr für Europa gekommen. Die Diskussion war spannend wie lange nicht. Zum Glück für alle Ferngebliebenen: Auf compact-online.de und You- Tube kann das Video der Veranstaltung angesehen werden. Manfred Kleine-Hartlage und Thor von Waldstein, Autoren von COMPACT- Spezial, diskutierten mit Chefredakteur Jürgen Elsässer die wichtigsten Fragen für das von Asylwahnsinn und Islamterror gebeutelte Deutschland. Wie umgehen mit dem islamistischen Wahn? Wie die eigene Kultur bewahren? Der Schlagabtausch der Referenten war für alle Zuschauer ein Genuss – und vor allem deshalb prickelnd, weil die Referenten bei aller übereinstimmenden Polemik gegen Zuwanderung und Bevölkerungsaustausch in Grundsatzfragen verschiedene Haltungen einnahmen. Während Kleine-Hartlage die islamische Kultur und ihren Expansionstrieb kritisierte und Elsässer einen Krieg des radikalen Sunnitentums gegen Europa konstatierte, bezeichnete von Waldstein den Islam als den «falschen Feind». Es sei Teil der angloamerikanischen Geostrategie, Okzident und Orient gegeneinander auszuspielen. Wer in Zukunft keine COMPACT-Live Veranstaltung verpassen will, sollte die Ankündigungen auf unserer Webseite im Auge behalten. Abonnenten haben freien Eintritt! 9

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf