Aufrufe
vor 1 Jahr

COMPACT-Magazin 11-2016

  • Text
  • Compact
  • Deutschen
  • Deutsche
  • Menschen
  • Deutschland
  • Milliarden
  • Clinton
  • Millionen
  • Politik
  • Oktober

COMPACT

COMPACT Leben Harzheims Klassiker_ Cyankali _ Harald Harzheim ist der Filmexperte bei COMPACT. Grete Mosheim (1905–1986) gehörte zu den bekanntesten deutschen Schauspielerinnen der Zwischenkriegszeit. Foto: picture-alliance / akg-images Im Kino der Weimarer Republik tobte ein Streit um den Paragrafen 218 (Abtreibungsverbot): Für dessen Beibehaltung warb das Melodram Kinderseelen klagen euch an (1927), seine Beseitigung forderten der Kreuzzug des Weibes (1926) oder Frauennot – Frauenglück (1929), für dessen Schnitt unter anderem Sergej Eisenstein verantwortlich zeichnete. Das Meisterstück dieser Zelluloidschlacht war jedoch Hans Tintners Cyankali (1930), auf dem gleichnamigen Drama von Friedrich Wolf basierend. Inspiriert von einem realen Vorfall, hatte der Autor damit einen Theaterskandal verursacht. Story: Das Berliner Proletariermädchen Hete ist schwanger. Kurz darauf verliert sie die Arbeit, und ihr Verlobter wandert wegen Hungerdiebstahls in den Knast. Die Unglückliche muss das Gift trinken. Die Verzweifelte bittet ihren Arzt um Abtreibung: Sie könne das Kind nicht ernähren. Der verweigert den Eingriff mit Hinweis auf Paragraf 218. Hete konsultiert eine «Engelmacherin», die die Schwangere schwer verletzt. Hohes Fieber überkommt sie. Die Mutter reicht ihr das von der «Engelmacherin» verordnete Zyankali – allerdings in falscher Dosierung, so dass Hete an Vergiftung stirbt. Der furchtbare Blick der fiebrigen Hete, als die Mutter ihr das Glas reicht (Foto): Augen voller Angst und Elend. Sie verraten ihre furchtbare Ahnung, dass die alte Mutter falsch dosiert haben könnte: die Befürchtung, dass sie sterben wird, dass ihr junges Leben bald schon vorbei ist. Und doch hat die Unglückliche keine Wahl: Sie muss das Gift trinken. Eine Glanzleistung des damals 25-jährigen Theaterstars Grete Mosheim. Was das Grauen noch verstärkt: Es ist ein Stummfilm, fast. Erst am Schluss, bei den letzten Sätzen der Sterbenskranken, setzt plötzlich Ton ein. Ein Mensch, den zu Lebzeiten keiner hörte, erhält erst auf dem Totenbett seine Stimme. Noch beklemmender als der Film, der zensiert und bald verboten wurde, liest sich das Schicksal seiner Macher: Grete Mosheim floh 1933 aus Deutschland, Regisseur Hans Tintner wurde 1942 in Auschwitz ermordet. Cyankali, lange Zeit eine Rarität, ist jetzt endlich auf DVD erhältlich. 66

Sonder-Ausgabe Nr. 11 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Heil Hillary! Kandidatin des US-Faschismus 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) Kampf ums Weiße Haus: Fakten, Fälscher und Finanziers Trump ist Trumpf: Mit Patriotismus für Frieden und sichere Grenzen Schattenregierung: Wall Street, Pentagon und Geheimdienste Hillary ist Killary: Präsidentin für Weltkrieg und Masseneinwanderung COMPACT_Spezial_11_rz.indd 1 06.09.16 08:06 Einzelheft oder SPEZIAL-Abo unter Tel: 03327-569 86 11 . Fax: 03327-569 86 17 abo@compact-mail.de . compact-shop.de Wer COMPACT-Magazin jetzt abonniert, kann unsere Sonderausgaben als Gratis-Prämie dazubekommen.

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf