Aufrufe
vor 7 Monaten

COMPACT SPEZIAL 7 "Asyl, die Flut"

  • Text
  • Terror
  • Flucht
  • Deutschland
  • Asylbewerber
  • Millionen
  • Europa
So wird Deutschland abgeschafft

COMPACTSpezial _ Auf dem Weg zum Bürgerkrieg Die verheimlichte Mordserie _ von Petra McKinley 78 Eine Schreckensbilanz: Zwischen Sommer 2013 und Sommer 2015 wurden über 30 Deutsche von Migranten umgebracht. Während im umgekehrten Fall jedes Tötungsdelikt als «rassistischer Mord» durch alle Medien geht, sind diese Verbrechen kleingeschrieben worden. Renate P. (50) wird auf dem Bürgersteig die Kehle durchgeschnitten. 21.5.2013: In einem Berliner Supermarkt wird Marcel M. (82) unvermittelt von dem vorbestraften 30-jährigen Kirgisen Valentin W. mit mehreren Messerstichen getötet. Mutige Kunden überwältigen den Angreifer. 13.7.2013: Der rumänische Intensivtäter Iulian Irimia (24) und zwei «Südländer» schlagen bei einem Einbruch in Berlin-Buckow Ingeburg Lewandowski und ihre Pflegetochter (63) zusammen. Die 89-Jährige erliegt später ihren schweren Verletzungen. 15.7.2013: Der Türke Mustafa Y. (38) erschießt nach einer verbalen Auseinandersetzung seinen deutschen Nachbarn Hans-Peter W. (43) mit neun Schüssen in dessen Haus in Wilflingen. 27.7.2013: Der 25-jährige Türke Ahmed Ü. überfährt seine Exfreundin Vanessa W. (22) am Wiesbadener Neroberg absichtlich und wiederholt mit dem Auto. Die Frau erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. 24.8.2013: Erdogan S. (59) erschießt die aus Brandenburg stammende Viola G. (43) auf einem McDonald’s-Parkplatz im oberfränkischen Marktrodach. Nachbarn sagen aus, er habe der dreifachen Mutter zuvor den Hof gemacht, sei aber abgewiesen worden. 8.9.2013: Vor dem Lokal Heaven in Rosenheim wird Marco Gutschner (21) aus Bad Aibling von dem 25-jährigen Kosovoalbaner Kushtrim K. ohne erkennbaren Anlass so brutal niedergeschlagen, dass er wenig später im Klinikum Rosenheim verstirbt. 30.9.2013: Der Marokkaner Yassine B. (29) erwürgt seine Geliebte Marina L. (34) aus Berlin-Spandau in ihrer Wohnung. 5.10.2013: In der Haubachstraße in Berlin-Charlottenburg übergießt der Kubaner Jorge Q. (51) die

COMPACTSpezial _ Auf dem Weg zum Bürgerkrieg An dieser Stelle wurde Jonny K. totgetreten. Seit 2013 erinnert eine Messingplatte an die Tat. Die Opfer von oben nach unten: Jonny K., Jolin Smith, Daniel Seifert, Fotos: Facebook/youtube, iamjonny.de schlafende Waldorflehrerin Ulla N. (45) mit Brandbeschleuniger und zündet sie an, weil sie sich kurz zuvor von ihm getrennt hatte. 29.10.2013: In Wülfel bricht ein Türke (30) in die Wohnung seiner Exfrau Vanessa (30) ein und schneidet ihr die Kehle durch. Ihr neuer Freund, auf den er «wie von Sinnen» eingeprügelt hatte, entkam zuvor verletzt und alarmiert die Polizei. 4.11.2013: In Barsbüttel sticht ein 33-jähriger Russe im Streit mehrmals auf einen Geesthachter (38) ein, dieser erliegt seinen Verletzungen kurz darauf. 24.11.2013: Der Bulgare Venelin S. (22) rast nach einer Party mit 1,7 Promille im Blut – unter anderem – über rote Ampeln und erfasst bei der zweiten den Rentner Henry B. (67) voll, der noch am Unfallort verstirbt. S. wird zu 16 Monaten auf Bewährung und 500 Euro Bußgeld verurteilt. Tötungsdelike 2014 3.1.2014: Der Frankfurter Geschäftsmann Oliver F. (50) wird erschossen in einem Hauseingang in der Walter-Kolb-Straße aufgefunden. Täter ist ein 43-jähriger Kroate, der offenbar im Auftrag des noch flüchtigen Aleksander Davidoff (geboren am 3.5.1967 in Zemun/Serbien) handelte. Dessen Motiv: Streitigkeiten um Geld. 28.2.2014: Der Chinese Yanquing T. verletzt bei einem Amoklauf die Anwälte Ulrike F. (54) und Bernhard L. (61) in Düsseldorf tödlich mit einem Messer und erschießt die Anwaltsgehilfin Regina H. (50) in Erkrath, weil er sich von ihren Kanzleien schlecht beraten fühlte. 17.6.2014: Die Hamburgerin Edith (84) wird in ihrer Wohnung von mehreren Polen überfallen, geknebelt und zu Tode stranguliert. Miroslaw D. (41) wird wegen Raubes mit Todesfolge verurteilt, der Mordprozess gegen seine Verwandten Aramis P. (25), Rikardo W. (23) und Angelika S. (22) begann am 24.6.2015. 20.8.2014: Veronika N. (22) wird von ihrem Freund, dem Libanesen Faysal el Hassan (43) – laut Angabe eines Polizisten gegenüber dem Münchner Merkur «sehr gewalttätig und polizeibekannt» – in ihrer Wohnung in Fürth erwürgt. 4.9.2014: Leila (9) stirbt in Jena-Lobeda an inneren Blutungen. Das Kind hatte die Sommerferien bei seiner Tante und deren Freund, dem Iraker Marwan I. (23), verbracht. Dort war Leila wochenlang brutal misshandelt und laut Obduktion von I. mehrfach vergewaltigt worden. Zum Tod führten schließlich intensive Tritte des wegen Gewaltdelikten vorbestraften Irakers in Leilas Bauch am 3. September: Ihre Bauchspeicheldrüse riss, und der benötigte Notarzt wurde erst am Morgen darauf gerufen – weil sie «plötzlich» bewusstlos geworden sei. 20.9.2014: Die Gymnasiastin Johanna B. (16) wird von ihrem Exfreund Pascal P. (24) in dessen Münsteraner (Gemeinschafts-) Wohnung durch mehrere Messerstiche tödlich verletzt. Der als Rapper unter «Percee» firmierende Deutsch-Marokkaner hatte die Trennung nicht akzeptieren wollen. 1.10.2014: Johannes Weyer (81) stirbt an den Folgen brutaler Misshandlungen während eines Raubüberfalls im Krankenhaus. Zwei Jugendliche und zwei Heranwachsende männlichen Geschlechts sowie eine 22-jährige Frau lauerten dem gut betuchten Rentner vor seinem Haus in Mönchengladbach auf, überwältigten und folterten ihn, um Verstecke für Wertsachen zu erfahren. Vier der von Straftaten lebenden polizeibekannten Arbeitslosen sind «Deutsche mit südosteuropäischem Migrationshintergrund», eine(r) ist serbisch. 10.10.2014: Boje-Peter Voß (73) wird in seinem Edeka-Laden am Wulf-Isebrand-Platz in Heide Opfer des Raubmörders Elias H. (19). Der dunkelhäutige Arbeitslose hatte nach eigener Aussage dem kleinwüchsigen Senior zunächst «ohne Vorwarnung» ein Messer in den Hals gerammt, noch mehrere Male zugestochen, ihn schließlich erwürgt. Grund für den Überfall seien Schulden bei seinem Dealer gewesen. Ausländerkriminalität Anteil tatverdächtiger Nichtdeutscher bei Verbreche in Prozent Mord und Totschlag 27.7 28.2 29.3 70.7 71.8 72.3 Raubdelikte Straftaten insgesamt 77.1 Ausländer Vergwewaltigung und sexuelle Nötigung 22.9 Quelle: zukunftskinder.org Täterschutz mit GEZ-Milliarden. Über den Fall dieses mutmaßlichen Vergewaltigers wollte das ZDF in «Aktenzeichen XY» ungelöst im August 2015 zunächst nicht berichten, weil er schwarz ist. Foto: Polizei Dortmund 79

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf