Aufrufe
vor 5 Monaten

COMPACT SPEZIAL 8 "Asyl das Chaos"

  • Text
  • Guests
  • Merkel
  • Multikulti
  • Illegale
  • Terror
  • Bombe
  • Asylanten
So kommt der Bürgerkrieg nach Deutschland

COMPACT

COMPACT Spezial _ Zitate zum Thema Willkommenskultur Blindflug 8 Ausgabe 4/2015 aus der Reihe Zeit-Geschichte erklärt Masseneinwanderung zum Normalfall. Quelle: Die Zeit «Wir schaffen das» «Deutschland ist ein starkes Land. (…) Das Motiv, mit dem wir an diese Dinge herangehen, muss sein: Wir haben so vieles geschafft, wir schaffen das. Wir schaffen das, und wo uns etwas im Wege steht, muss es überwunden werden.» (Angela Merkel, 31.8.2015) «Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land. Ich sage wieder und wieder: Wir können das schaffen, und wir schaffen das.» (Angela Merkel, 15.9.2015) «Es liegt nicht in meiner Macht – und nicht in der Macht irgendeines Menschen in Deutschland – zu bestimmen, wie viele Menschen hierher kommen. (…) Es gibt den Aufnahmestopp nicht.» (Angela Merkel bei Anne Will, 7.10.2015) «Sie können die Grenzen nicht schließen. Wenn man einen Zaun baut, werden sich die Menschen andere Wege suchen.» (Angela Merkel bei Anne Will, 7.10.2015) «Es ist im Augenblick nicht möglich, Zahlen zu benutzen. Aber das ist auch egal.» (Angela Merkel auf die Frage nach aktuellen Flüchtlingszahlen, Talkshow Anne Will, 7.10.2015) «Nein. (…) Dann gäbe es Bilder, die wir uns alle nicht wünschen können.» (Angela Merkel auf die Frage, ob Flüchtlinge an den deutschen Grenzen zurückgewiesen werden sollten, Welt Online, 9.11.2015) «Flüchtlinge bedrohen Heimpersonal (...). Vor allem Männer aus Nordafrika sorgen in Flüchtlingsheimen zunehmend für Probleme. Betreuer der Neusser Einrichtung haben einen Hilferuf formuliert. (...) Ihr Lagebericht (...) ist eine Auflistung von Zumutungen für Beschäftigte und Mitbewohner: Alkohol- und Drogenmissbrauch, Bedrohung, Beleidigung, Schlägereien und Sachbeschädigungen bis hin zu total demolierten Zimmereinrichtungen.» (Rheinische Post Online, 21.11.2014) Bleiberecht für Knastis «Weil kein Platz mehr da ist: Abschiebehäftlinge mussten freigelassen werden (...) Allein im Hochsauerlandkreis habe es zehn solcher Fälle gegeben. Die betroffenen Abschiebehäftlinge seien auf freiem Fuß.» (Focus Online, 21.11.2014) Kalifat Europa «Wir werden eines Tages Europa erobern. Nicht wir wollen, nein, wir werden. Darin sind wir uns sicher.» (Abu Qatada, ein deutscher IS-Krieger, im Interview mit Jürgen Todenhöfer, Dezember 2014) Botschafter des Friedens «Der IS droht Europa mit einem ”psychologischen Angriff”: Eine halbe Million Menschen will die Terrormiliz in Booten aufs Meer treiben – um den Kontinent zu «überfluten». Doch damit nicht genug: Unter den Flüchtlingen sollen sich auch Terroristen verstecken.» (Focus Online, 19.2.2015) Integrationsprobleme «Ausnahmezustand im Schneeberger Asylheim! Gestern Abend gingen (…) 80 Flüchtlinge mit äußerster Brutalität aufeinander los. (…) Augenzeugen berichten von Gewaltexzessen mit Eisenstangen, Messern und Mobiliar.» (Bild, 1.7.2015) Hormonstau «So etwas kommt leider vor, wenn so viele Menschen auf engem Raum zusammenleben.» (Kommentar eines Beamten des Landesverwaltungsamtes zur Massenschlägerei im Suhler Flüchtlingsheim, insuedthueringen.de, 20.8.2015) «Wir haben derzeit keine konkreten Hinweise darauf, dass unter den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Afrika Terroristen sind. Allerdings kann man auch nicht gänzlich ausschließen, dass Terroristen die vorhandenen Schleuserstrukturen nutzen.» (BND-Präsident Gerhard Schindler, Bild Online, 6.9.2015) Die Fachkräfte kommen «Es gab und es gibt Hinweise von Nachrichtendiensten aus dem Ausland, dass sich Terroristen unter die Flüchtlinge mischen.» (Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Zeit Online, 9.10.2015) Asyl-Traumtänzer «Ihr müsst euch das so vorstellen wie eine Pipeline, die leerläuft.» (Kanzleramtschef Peter Altmeier (CDU) gibt sich zuversichtlich, dass der Asylstrom bald abreißen wird, 13.10.2015) Asyl-Flaschengeister «Ich sehe keine Möglichkeit, den Stöpsel wieder auf die Flasche zu kriegen. (…) Einfach sagen: Wir haben Völkerwanderung und kriegen das hin – das wird nicht gelingen.» (Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.10.2015) Hilferuf «Wir haben die Grenze des Machbaren erreicht.» (Schwedischer Migrationsminister Morgan Johansson, Tagesspiegel Online, 6.11.2015) Merkels Rechtsbruch «Angesichts der Zustände an den Grenzen ist die Rechtsordnung von der deutschen Politik ausgesetzt. (…) Asylsuchende werden von der deutschen Bundeskanzlerin eingeladen, nach Deutschland zu kommen.» (Amtsgericht Passau begründet Strafmilderung für serbischen Schleuser, Welt am Sonntag, 8.11.2015) Multikulti-Party mit Bums «Allein in Malmö detonierten dieses Jahr 30 Handgranaten im Zuge ethnischer Konflikte. Deutsche Dienste fürchten, Schwedens schwierige Gegenwart könnte Deutschlands Zukunft sein.» (Welt am Sonntag, 8.11.2015)

COMPACT Spezial _ Zitate zum Thema Geheime Wahrheiten «Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker. Wir importieren ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis.» (Aus einer Analyse des Bundesinnenministeriums, Welt am Sonntag, 8.11.2015) Hippie-Republik «Im Ausland macht man sich über die teutonische Hybris lustig. Berlin wolle die Welt retten, witzelt man in Warschau und London.» (Welt am Sonntag, 8.11.2015) Invasion mit Ansage «Fabrice Leggeri, (…) Direktor der europäischen Grenzschutzagentur Frontex (…) warnt – laut Wortprotokoll mit dem Stempel ”Nur zur dienstlichen Verwendung” –, dass die irregulären Grenzübertritte von der Türkei nach Griechenland im Vergleich zum Vorjahr um 550 Prozent gestiegen sind.» (Frontex warnt die Bundesregierung am 10. Juni 2015 vor der kommenden Invasion, Welt am Sonntag, 8.11.2015) Gefährliche Ignoranz «Niemand weiß, wie viele Flüchtlinge sich überhaupt in Deutschland aufhalten. Oder wie viele Asylheime es mittlerweile gibt. Es sind wohl Tausende. Und vor allem weiß keiner, wie viele Flüchtlinge noch kommen werden.» (Welt am Sonntag, 8.11.2015) Der Asyl-Putsch «Eigentlich müssen Flüchtlinge, die aus einem sicheren Drittstaat wie Österreich kommen, nach Artikel 16a des Grundgesetzes an der Grenze abgewiesen werden. Doch auf höchste Anweisung aus Berlin ist das Gesetz außer Kraft gesetzt worden. Ohne irgendeinen Parlamentsbeschluss.» (Welt am Sonntag, 8.11.2015) Terrorists welcome! «Der größte Feind des islamistischen Terrorismus ist die Willkommenskultur.» (Zeit Online, 14.11.2015) Die Welt nach Paris «Es kann nicht sein, dass wir nicht wissen, wer nach Deutschland kommt und was diese Menschen hier machen. Diesen Zustand müssen wir mit allen Mitteln beenden (…). Die Zeit unkontrollierter Zuwanderung und illegaler Einwanderung kann so nicht weitergehen. Paris ändert alles.» (Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU), Welt Online, 14.11.2015) Der Anfang vom Ende «Frankreich befindet sich im Krieg.» (Frankreichs Präsident Francoise Hollande, 14.11.2015) Paris befiehlt, Berlin gehorcht «Wir werden mit Ihnen gemeinsam den Kampf gegen die führen, die Ihnen so etwas Unfassbares angetan haben. (…) Die Bundesregierung (…) hat jedwede Unterstützung angeboten. Wir werden alles tun, um bei der Jagd auf die Täter und Hintermänner zu helfen und gemeinsam den Kampf gegen diese Terroristen zu führen.» (Angela Merkel nach den Anschlägen von Paris, Pressekonferenz, 14.11.2015) Blabla gegen Terror «Wir wissen, dass unser freies Leben stärker ist als jeder Terror. Lassen Sie uns den Terroristen die Antwort geben, indem wir unsere Werte selbstbewusst leben und indem wir diese Werte für ganz Europa bekräftigen – jetzt mehr denn je.» (Angela Merkel, Pressekonferenz, 14.11.2015) Nach dem ersten Anschlag auf Paris, Anfang Januar, titelte der Stern: «Hass gegen Angst», gemeint war die angeblich irrationale Furcht der Pegida vor Islamisten. Nach dem zweiten Anschlag scheint die Stimmung gekippt – hatte Pegida recht? Quelle: Stern Keine Terroristen, nirgends? «Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, Flüchtlinge mit Terroristen gleichzusetzen. (…) Hunderttausende Männer, Frauen und Kinder haben ihre Heimat verlassen, um genau vor solchen Grausamkeiten zu fliehen, wie wir sie am Freitag in Paris erlebt haben.» (Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Passauer Neue Presse, 16.11.2015) Wer hätte das gedacht? «Natürlich kann man nicht ausschließen, dass der Islamische Staat versucht, über die Flüchtlingswelle seine Leute nach Europa zu schleusen.» (Nahostexperte Udo Steinbach, t-online.de, 17.11.2015) Augen zu und durch «Die Terrorgefahr wird längere Zeit bestehen bleiben in Europa und in Deutschland. (…) Das ist keine Sache von Wochen.» (Bundesinnenminister Thomas de Maizière nach der Absage des Fußball-Länderspiels Deutschland- Niederlande, Zeit Online, 18.11.2015) Klüger als Merkel Lindt Adventskalender «1001 Weihnachtstraum». Die Islamisierung des Weihnachtsfestes schreitet voran – was Muslime wohl davon halten? Quelle: Stern Noch eine Fachkraft «Einer der Attentäter, die sich vor dem Stade de France in die Luft sprengten, kam über die Balkanroute nach Paris. Sein Weg lässt sich von Griechenland über Serbien und Österreich nachvollziehen.» (Welt Online, 15.11.2015) «Moralisch kann es wegen der Werte unserer Verfassung und unserer historischen Verantwortung keine Obergrenze geben. Technisch aber schon. Diese Obergrenze scheint in Deutschland offenkundig bald erreicht zu sein." (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime (ZMD), Aiman Mazyek, Neue Osnabrücker Zeitung, 30.11.2015) 9

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf