Aufrufe
vor 6 Monaten

COMPACT SPEZIAL 9 "Zensur in der BRD"

  • Text
  • Anders
  • Denken
  • Freiheit
  • Brd
  • Zensur
  • Compactspezial
Die Liste der verbotenen Autoren

COMPACTSpezial _ Zensur im TV Bosnien-Herzegowina 1992 - 1995 Irak 1991, ab 2003 Afghanistan seit 2001 Eingesetzte Uranminition Regionen sind durch den Einsatz von Uranmunition radioaktiv verseucht Bosnien- Herzegowina Jugoslawien (vor allem Kosovo) Irak 2,6 Tonnen 8,6 Tonnen 2.000 Tonnen (Schätzungen aufgrund der Angaben von Pentagon und Bundesverteidigungsministerium.) Somalia 1992-1993 U. S. Kriege _ Durch Uranmunition verseuchte Länder Karte links: In diesen Ländern wurden Urangeschosse eingesetzt. Grafik: COMPACT Bild rechts: 20mm-Munition für das Phalanx CIWS auf der USS Missouri (BB-63) Foto: Wikipedia, Brad Dillon Den Verantwortlichen ist also klar geworden, dass es hier nicht, wie bei der Klimakatastrophe, um ein Problem geht, das alle Industrieländer der Erde verursacht haben, sondern dass für die Folgen, die der Welt und den Menschen durch die Anwendung der Uranwaffen drohen, nur sie mit ihrem Verbündeten Großbritannien verantwortlich sind. Also musste das Thema Uranwaffen aus den Medien verschwinden. Dass sich auch unsere Presse dem so beugt, weil Die Zeit (siehe Seite 23) angebliche Gegenbeweise vorgelegt hat, hätte ich noch vor zehn Jahren nicht für möglich gehalten. Gleichschaltung eines Beitrages diesen tatsächlich als tendenziös ab – und ist das Bestreben, einen solchen Beitrag zu deformieren und kaputt zu reden, nicht erst recht tendenziös? Das Recht steht doch über der Macht! Das Recht der Haager und Genfer Konvention, der Nürnberger Dekrete und die UN-Charta müssen der Macht den Weg weisen und ihr den Respekt vor den Grundwerten lehren. Auf Armut und Unterdrückung, Krieg und Bomben, verstümmelten, missgebildeten und getöteten Frauen und Kindern lässt sich kein Frieden bauen – nicht im Irak, nicht in Afghanistan, nirgendwo. 28 16 Studien wurden nicht veröffentlicht. Foto: Promo Inzwischen ist es so, dass missliebige Journalisten und Filmemacher von ihren Arbeitgebern keine Aufträge mehr erhalten. Drei mir namentlich bekannte Kollegen haben inzwischen quasi Hausverbot bei Öffentlich-rechtlichen Sendern. Darunter sind Leute, die 30 Jahre für diese Sender gearbeitet haben. Das heißt, man drängt solche Journalisten ins Abseits und versucht, sie mundtot zu machen, um so ein kritisches Thema aus der Öffentlichkeit verschwinden zu lassen. Und wie macht man das? Man wirft diesen Leuten vor, sie hätten in ihren Beiträgen einseitig tendenziös gearbeitet und deshalb sei ihre Arbeit nicht sendefähig beziehungsweise nicht zu veröffentlichen. Da muss ich fragen: Stempelt die Wahrheitstendenz

COMPACTSpezial _ Zensur im Radio Zensur im Radio Verboten gut: Elmar Hörig und Ken Jebsen. 29

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf