Aufrufe
vor 5 Monaten

COMPACT-Spezial "Asyl unsere Toten"

Asyl, Unsere Toten Unsere Toten, Unsere Trauer

Profitieren Sie von

Profitieren Sie von unserem Spezial-Abo! Hintergrundwissen für Wahrheitshungrige Sonder-Ausgabe Nr. 12 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Sonder-Ausgabe Nr. 11 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Sonder-Ausgabe Nr. 10 | 8,80 EUR (D) · spezial.compact-online.de Nie wieder Grüne! Portrait einer gefährlichen Partei Islam Heil Hillary! Kandidatin des US-Faschismus Gefahr für Europa 4 Hefte nur € 35,20 * 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) 9,90 Euro (A), 13 sFr (CH) Grundwissen: Koran, Scharia und Dschihad als akute Bedrohung unserer Freiheit Geschichte: Raubzüge und Kolonisierung unter der grünen Fahne des Propheten Gegenwart: Warum der Islam mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar ist Zukunft: Wie wir das Abendland und unsere Werte verteidigen können Kampf ums Weiße Haus: Fakten, Fälscher und Finanziers Trump ist Trumpf: Mit Patriotismus für Frieden und sichere Grenzen Schattenregierung: Wall Street, Pentagon und Geheimdienste Hillary ist Killary: Präsidentin für Weltkrieg und Masseneinwanderung Rothfront marschiert: Wahljahr 2017 – Die Grünen auf dem Weg zur Macht Abendland wird abgebrannt: Die Ideologie von Multikulti und Volkszerstörung Nie wieder Krieg ohne uns: Make Love and War – vom Kosovo bis Syrien Partei der Päderasten: Die sexuelle Revolution frisst unsere Kinder *inkl. MwSt und Porto. Preis gültig bei Versand innerhalb Deutschlands. 4 Spezial-Ausgaben pro Jahr zum Vertiefen und Nachschlagen! COMPACT-Spezial: Vier Mal im Jahr widmen sich unsere Sonderhefte einem Thema, das Deutschland und die Welt bewegt. Gut recherchiert, hintergründig und augenöffnend. Zur Wissensvertiefung, als Argumentationshilfe, zum Nachschlagen und Sammeln. COMPACT räumt auf mit den Propagandalügen des Systems! Bitte beachten Sie: COMPACT-Spezial ist nicht im Lieferumfang eines Abonnements des monatlichen COMPACT-Magazins enthalten – bitte schließen Sie dafür ein Spezial-Abo ab. COMPACT-Abonnenten zahlen kein Porto! bekommen das Spezial, bevor es am Kiosk erhältlich ist, vierteljährlich in einer Versandtasche bequem nach Haus! www.mut-zum-abo.de

COMPACT Spezial _ Editorial Fünf Tage Totenstille Die Arbeit an dieser COMPACT-Sonderausgabe war nicht leicht. Bei der Recherche wurden wir mit Menschen aus der Mitte unseres Volkes konfrontiert, deren Leben von einem auf den anderen Tag ausgelöscht wurde. Ihr Schicksal – droht das nicht auch uns und unseren Angehörigen? An jenem Abend, als der Dschihadist Anis Amri den Todes- Lkw in den Weihnachtsmarkt steuerte, wollten ursprünglich auch meine Frau und ich dort sein... Besonders niederdrückend ist die Medienzensur, die offensichtlich immer dann verhängt wird, wenn die Täter Migranten sind. Allein in den letzten fünf Tagen der Endredaktion dieses Heftes haben wir neun weitere Todesfälle gefunden, die es nie in die überregionale Berichterstattung geschafft haben, obwohl sie grausig sind. Am 27. Februar 2017 wurden in Rott am Inn (Bayern) der 73-jährige Helmut H. und die 66-jährige Elisabeth G. erstochen. Die Bluttat ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus. Bewohner hatten sich über den Partylärm aus einer Wohnung beklagt, als plötzlich ein 25-jähriger Türke von dort herausstürmte und mit dem Messer auf die beiden einhieb. Am 28. Februar wurde in Leipzig Haftbefehl gegen Dovchin D. erlassen. Der gebürtige Mongole hat gestanden, im April und November 2016 zwei Frauen grausam zerstückelt zu haben. tritt er «mit großer Gewalt» so brutal auf sie ein, dass sie kurz darauf stirbt. Nochmal 3. März: In einer Wohnung in Mönchengladbach-Rheydt wurde die Leiche von Nicole M. (47) gefunden. Die Mordkommission hat die Fahndung nach dem Mieter Ahmed Salim eingeleitet. Chefredakteur Jürgen Elsässer. Foto: Jörg Gründler Am 1. März wurde in Cottbus ein syrischer Flüchtling verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, am 9. Dezember die 82-jährige Rentnerin Gerda K. ermordet zu haben, vermutlich in ihrer eigenen Wohnung. «Die Tat hat mit der Nationalität des Täters nichts zu tun», so Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU). 3. März, noch einmal Leipzig, noch einmal ein Doppelmord, bei dem die Leichen zerstückelt wurden: Die Staatsanwaltschaft (StA) erhebt Anklage gegen den Tunesier Fawzi M., der im Juli 2016 ein Ehepaar, Landsleute von sich, zerhackt und die Einzelteile in einem kleinen Badesee versenkt haben soll. Ebenfalls am 3. März erhebt die StA Osnabrück Anklage gegen einen 18-jährigen Somalier. Er sei am 22. Oktober nachts in ein Altersheim in der Grafschaft Bentheim eingedrungen, «um an den Bewohnern sexuelle Handlungen vorzunehmen». Sein erstes Opfer ist ein 59-jähriger Mann, der nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt ist. In einem anderen Zimmer nimmt er «sexuelle Handlungen» an einem schwer demenzkranken 87-Jährigen vor. Als dessen gleichaltrige Ehefrau ihn dabei überrascht, Nicht in diese Übersicht wurde ein weiterer Mord aufgenommen, der immerhin bundesweit Schlagzeilen machte: Am 25. Februar raste ein Auto in Heidelberg in eine Menschengruppe, einer der Verletzten starb später im Krankenhaus. Der Fahrer flüchtete mit einem Messer, Beamte mussten ihn mit einem Bauchschuss stoppen. Die Behörden beschwichtigten sofort, dass der Mann keinen Migrationshintergrund habe. Seltsam ist nur: Über seine Religionsangehörigkeit wurde nicht informiert, neben seinem Namen blieb selbst sein Vorname geheim. Unabhängig von dieser sogenannten Amokfahrt stehen die erwähnten neun Mordmeldungen aus nur fünf Tagen als Flammenschrift an der Wand. Wer hat auch nur von einer in den großen Medien gelesen? Warum werden wir nicht über die unheimliche Häufung der Bluttaten informiert? Warum warnt der Staat unsere Rentner nicht vor gewalttätigen Fremden? Vor allem: Wie lange wollen wir noch eine Regierung ertragen, die den Volkstod deckt? 3

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf